Komponist/in

Marc Streitenfeld

Über Marc Streitenfeld

Marc Streitenfeld

Marc Streitenfeld (* um 1974 in München) ist ein deutscher Filmkomponist. Bekanntheit erlangte er durch seine wiederholte Zusammenarbeit mit dem britischen Filmregisseur Ridley Scott (unter anderem Ein gutes Jahr, American Gangster, Robin Hood, Prometheus).

Biografie

Marc Streitenfeld wurde als Sohn eines Architekten geboren und wuchs mit seiner Familie im Münchener Olympischen Dorf auf. Als Jugendlicher übte er fünf bis sechs Stunden täglich das Gitarrespiel und träumte davon, eine Karriere als Rockmusiker einzuschlagen.[1] Nach dem Abitur studierte er politische Wissenschaften und Philosophie (anderen Angaben zufolge verzichtete er auf einen Platz an der Deutschen Journalistenschule[1]). Er gab das Studium jedoch auf und reiste im Alter von 19 Jahren als Rucksacktourist nach Los Angeles. Dort absolvierte der musikalische Autodidakt auf Empfehlung eines entfernten Bekannten ein Praktikum bei dem deutschen Filmkomponisten Hans Zimmer.[2]

Streitenfeld arbeitete drei bis vier Jahre[2][3] als Assistent für Zimmer und war unter anderem an Projekten wie Tony Scotts Crimson Tide – In tiefster Gefahr (1995), Michael Bays The Rock – Fels der Entscheidung (1996), James L. Brooks’ Besser geht’s nicht (1997) oder Terrence Malicks Der schmale Grat (1998) beteiligt. Nachdem er gekündigt und mehrere Monate mit Reisen und Fotografie verbracht hatte,[2] wurde Streitenfeld erneut von Zimmer als Musikeditor für John Woos Actionfilm Mission: Impossible II (2000) verpflichtet. Mit ähnlichen Aufgaben wurde Streitenfeld auch bei weiteren Auftragsarbeiten Zimmers wie Ridley Scotts Regiearbeiten Gladiator (2000), Hannibal, Black Hawk Down (beide 2001), Königreich der Himmel (2005) sowie Edward Zwicks Last Samurai (2003) betraut.

Obwohl Streitenfeld laut eigenen Angaben nie Komponist werden wollte und auch nicht selbst komponierte,[3] wurde er von Ridley Scott beauftragt, die Filmmusik für dessen Komödie Ein gutes Jahr (2006) zu kreieren. Nach seiner ersten eigenständigen Filmkomposition folgte die erneute Zusammenarbeit mit Scott an dessen Filmen American Gangster (2007), Der Mann, der niemals lebte (2008), dem Historienepos Robin Hood (2010) sowie dem Sci-Fi-Thriller Prometheus (2012). Den internationalen Durchbruch ebnete ihm American Gangster, dessen Musik er mit düsteren Soul- und Blues-Elementen als Reminiszenz an die 1970er Jahre versah.[4] Der Film brachte Streitenfeld 2008 eine Nominierung für den British Academy Film Award sowie den World Soundtrack Award als „Entdeckung des Jahres“ ein. „Ridley ist extrem offen für jede Idee, die ich musikalisch habe und weiß trotzdem immer genau, wohin es gehen soll“, so Streitenfeld über die Zusammenarbeit mit dem britischen Regisseur.[1] Für Der Mann, der niemals lebte orientierte sich der Komponist an fernöstlichen Melodien und Rhythmen,[1] während bei Jake Scotts Familiendrama Welcome to the Rileys sanfte Pianotöne zum Einsatz kamen.[5]

Seit dem Jahr 2004 ist Marc Streitenfeld mit der vier Jahre älteren französischen Schauspielerin Julie Delpy liiert.[6] Aus der Beziehung ging ein gemeinsamer Sohn (* Januar 2009) hervor.[7] Streitenfeld lebt abwechselnd in Paris und in Los Angeles, wo er ein eigenes Tonstudio unterhält.[3]

Filmografie (Auswahl)

  • 2006: Ein gutes Jahr (A Good Year)
  • 2007: American Gangster
  • 2008: Der Mann, der niemals lebte (Body of Lies)
  • 2010: Welcome to the Rileys
  • 2010: Robin Hood
  • 2012: The Grey – Unter Wölfen (The Grey)
  • 2012: Prometheus – Dunkle Zeichen (Prometheus)

Auszeichnungen

  • Golden Reel Award 2006: nominiert in der Kategorie Bester Tonschnitt – Musik für Königreich der Himmel
  • BAFTA Award 2008: nominiert in der Kategorie Beste Filmmusik für American Gangster
  • World Soundtrack Awards 2008: Entdeckung des Jahres für American Gangster

Einzelnachweise

  1. vgl. Hoch, Jenny: Vom Olympiadorf auf den Hollywood-Olymp bei Spiegel Online, 24. November 2008 (aufgerufen am 30. November 2010)
  2. Sachse, Katrin: Der Weg zum Olymp. In: Focus, 5. November 2007, Nr. 45, S. 68–70
  3. Zander, Peter: Ein deutscher Meister der Filmmusik. In: Die Welt, 21. Oktober 2008, Nr. 247/2008, S. 25
  4. vgl. Interview mit Scott Gwin bei cinemablend.com, 27. November 2007 (englisch; aufgerufen am 30. November 2010)
  5. vgl. Coyle, Jake (AP): Review: Gandolfini, Kristen Stewart in Rileys' . 27. Oktober 2010, 02:44 AM GMT (aufgerufen via LexisNexis Wirtschaft'')
  6. vgl. Mutius, Franziska von: Julie Delpy mit deutschem Freund im Kino. In: Berliner Morgenpost, 6. Januar 2008, Nr. 5/2008, S. 30
  7. vgl. Sachse, Katrin: Deutsch-französische Dreisamkeit. In: Focus, Nr. 19, S. 42

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 26. März 2013, 04:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Anteeru, Aka, MrJules, Kam Solusar, Tresckow, Sebbot, Asdert, Friedrichheinz, Schraubenbürschchen, Maczunk, César, Taratonga. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Marc Streitenfeld

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Poltergeist
Horrorfilm FSK 16
Regie: Gil Kenan
Poltergeist Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Sam Rockwell, Jared Harris, Rosemarie DeWitt, Nicholas Braun, Jane Adams, Saxon Sharbino, Kyle Catlett, Kennedi Clements, Susan Heyward, Karen Ivany, Soma Bhatia, L.A. Lopes
Prometheus – Dunkle Zeichen
Science-Fiction FSK 16
Regie: Ridley Scott
Prometheus – Dunkle Zeichen Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Noomi Rapace, Michael Fassbender, Charlize Theron, Idris Elba, Guy Pearce, Logan Marshall-Green, Sean Harris, Rafe Spall, Emun Elliott, Benedict Wong, Kate Dickie
The Grey – Unter Wölfen
Abenteuer FSK 16
Regie: Joe Carnahan
The Grey – Unter Wölfen Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Liam Neeson, Frank Grillo, Dermot Mulroney, Dallas Roberts, Joe Anderson, Nonso Anozie, James Badge Dale, Jacob Blair, Ben Bray, Anne Openshaw
Willkommen bei den Rileys
Drama
Regie: Jake Scott
Willkommen bei den Rileys Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: James Gandolfini, Kristen Stewart, Melissa Leo, Kathy Lamkin, David Jensen, Lance E. Nichols, Eisa Davis, Michael Wozniak, Tiffany Coty, Russell Steinberg, Sharon Landry, Greg Di Leo, Elliott Grey, Peggy Walton-Walker
Robin Hood
Actionfilm FSK 12
Regie: Ridley Scott
Robin Hood Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Russell Crowe, Cate Blanchett, Mark Strong, Oscar Isaac, Danny Huston, Matthew Macfadyen, Max von Sydow, Kevin Durand, William Hurt, Mark Addy, Scott Grimes, Eileen Atkins, Léa Seydoux
Der Mann, der niemals lebte
Drama FSK 16
Regie: Ridley Scott
Der Mann, der niemals lebte Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Russell Crowe, Mark Strong, Golshifteh Farahani, Oscar Isaac, Vince Colosimo, Michael Gaston, Simon McBurney, Mehdi Nebbou
American Gangster
Thriller FSK 16
Regie: Ridley Scott
American Gangster Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Denzel Washington, Russell Crowe, Ted Levine, Cuba Gooding junior, Josh Brolin, Carla Gugino, Joe Morton, Common, T.I., Idris Elba, Chiwetel Ejiofor, Lymari Nadal, Ruby Dee, Roger Guenveur Smith, John Hawkes, Yul Vazquez, Malcolm Goodwin
Ein gutes Jahr
Drama FSK 0
Regie: Ridley Scott
Ein gutes Jahr Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Russell Crowe, Albert Finney, Marion Cotillard, Freddie Highmore, Rafe Spall, Archie Panjabi, Didier Bourdon, Isabelle Candelier, Jacques Herlin, Richard Coyle, Abbie Cornish, Tom Hollander, Valeria Bruni Tedeschi

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!