Komponist/in

Lotar Olias

* 23.12.1913 - Königsberg
† 21.10.1990 Hamburg

Über Lotar Olias

Lotar Olias

Lotar Olias (* 23. Dezember 1913 in Königsberg; † 21. Oktober 1990 in Hamburg) war ein deutscher Komponist der 20er bis 60er Jahre des 20. Jahrhunderts, der oft in Partnerschaft mit den Textdichtern Peter Moesser und Günter Loose zusammenarbeitete.

Leben

Er besuchte das Klindworth-Scharwenka-Konservatorium in Berlin, wo Moritz Mayer-Mahr und Institutsleiter Robitschek seine Lehrer waren. Bereits zu dieser Zeit komponierte er Chansons für Sänger wie Max Hansen und Lucienne Boyer. Er verfasste dann Revuen für den Berliner Wintergarten und Hamburgs Planten un Blomen. 1937 schrieb er für einige Kurzfilme seine ersten Filmmusiken.

Olias war seit 1932 Mitglied der NSDAP (Mitgliedsnummer 1.478.935) und NSDAP-Kulturwart in Berlin.[1] Für die nationalsozialistischen Machthaber schrieb er in den 1930er Jahren mehrere Titel nationalsozialistischen Inhalts. Hierzu gehören unter anderem der SA-Totenmarsch, Braun und grau und der Amtswaltermarsch (Textauszug hieraus: „Gott segne unser’n Führer und das Werk seiner Tat. Daß er uns allzeit schütze vor Juda und Verrat.“). Trotzdem gehörte Olias nicht zu den Haus- und Hofkomponisten der NS-Führung. Im Zweiten Weltkrieg war Olias Leiter des Fronttheaters Der Knobelbecher.[2]

1939 kehrte er nach Hamburg zurück und beteiligte sich an der Gründung des literarischen Kabaretts „Bonbonnière“, für das er ab 1945 komponierte und textete. Da er keine größeren Aufträge erhielt, musste er sich jahrelang zusätzlich mit Rummelplatz-Jobs, als Musiker auf Hochzeiten und als Modenschau-Präsentator über Wasser halten.

1949 gelang ihm dann der Durchbruch zum gefragten Schlager- und Filmmusikkomponisten. Er schrieb neben Schlagern und Musicals Filmmusiken zu über 40 Filmen der 1950er und 1960er Jahre. Besonders die von Freddy Quinn gesungenen Titel wurden zu großen Publikumserfolgen und gelten heute als Evergreens. Olias komponierte bis 1964 auch regelmäßig die Musik zu den Filmen, in denen Quinn als Hauptdarsteller zu sehen war. Mit So geht das jede Nacht trat Freddy Quinn beim Grand Prix Eurovision de la Chanson 1956 in Lausanne an.

Lotar Olias erhielt 1987 als Auszeichnung den Paul-Lincke-Ring. Olias ruht auf dem Friedhof Ohlsdorf.

Werke

Musicals

  • Wenn die Großstadt schläft (1949)
  • Heimweh nach St. Pauli (1954, Neufassung 1962)
  • Prairie-Saloon (1958)
  • Charley's neue Tante (1966)
  • Millionen für Penny (1967)
  • Der Geldschrank steht im Fenster (1971)

Schlager (Auswahl)

  • Über den Dächern von Hamburg
  • So ein Tag, so wunderschön wie heute
  • Die Gitarre und das Meer
  • You, you, you/Du, du, du (von Marlene Dietrich interpretiert)
  • Es fährt auf seiner Troika Mr. Moneymaker mit der Balalaika
  • Junge, komm bald wieder
  • Heimatlos
  • Blue Mirage
  • Unter fremden Sternen (Fährt ein weißes Schiff nach Hongkong)
  • My Love
  • Lotars Theme
  • Wir (von Freddy Quinn interpretiert und von den Toten Hosen aufgegriffen)

Filmmusiken

  • 1937: Ein kleiner Reinfall (Kurzfilm)
  • 1937: Ruhe ist die erste Bürgerpflicht (Kurzfilm)
  • 1949: Artistenblut
  • 1951: Die Frauen des Herrn S.
  • 1951: Das späte Mädchen
  • 1952: Der Weg zu Dir
  • 1952: Das kann jedem passieren
  • 1952: Die Diebin von Bagdad
  • 1952: Fritz und Friederike
  • 1953: Alles für Papa
  • 1953: Salto Mortale
  • 1953: Der Onkel aus Amerika
  • 1953: Hochzeit auf Reisen
  • 1954: Tanz in der Sonne
  • 1954: Geld aus der Luft
  • 1954: Rosen aus dem Süden
  • 1954: Verliebte Leute
  • 1955: Ja, so ist das mit der Liebe (Ehesanatorium)
  • 1956: Kaiserball
  • 1956: Symphonie in Gold
  • |valign="top"|

    • 1956: Saison in Oberbayern
    • 1956: Bonsoir Paris
    • 1957: Vier Mädels aus der Wachau
    • 1957: Das Glück liegt auf der Straße
    • 1957: Die große Chance
    • 1958: Schwarzwälder Kirsch
    • 1958: Heimatlos
    • 1959: Freddy, die Gitarre und das Meer
    • 1959: Freddy unter fremden Sternen
    • 1959: Der Lustige Krieg des Hauptmann Pedro
    • 1959: Der blaue Nachtfalter
    • 1959: Die Nacht vor der Premiere
    • 1960: Freddy und die Melodie der Nacht
    • 1960: Weit ist der Weg
    • 1961: Nur der Wind
    • 1961: Freddy und der Millionär
    • 1962: Freddy und das Lied der Südsee
    • 1963: Heimweh nach St. Pauli
    • 1964: Freddy und das Lied der Prärie
    • 1964: Freddy, Tiere, Sensationen
    • 1966: Prairie-Saloon>

    Einzelnachweise

    1. Ernst Klee: Das Kulturlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945. S. Fischer, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-10-039326-5, S. 442.
    2. Klee, Kulturlexikon, S. 442.

    Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. Februar 2013, 22:02 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Lómelinde, Phi, PeeCee, Derschueler, Pico31, Janericloebe, Sebbot, Spurzem, Geitost, Kent, Kai von der Hude, Ephraim33, Si! SWamP, Paulae, GT1976, Wowo2008, Raymond, Priwo, Gudrun Meyer, Hans Werder, Wellano18143, Pelz, Konrad Lackerbeck, Dr. Belotz, Hohenzieritzer, A.Savin. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

    Filmmusik von Lotar Olias

    Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
    Freddy und das Lied der Prärie
    Western FSK 12
    Regie: Sobey Martin
    Freddy und das Lied der Prärie Userwertung:

    Produktionsjahr: 1964
    Schauspieler/innen: Freddy Quinn, Rik Battaglia, Beba Loncar, Carlo Croccolo, Mamie van Doren, Trude Herr, Josef Albrech, Otto Waldis, Ulrich Hüls, Klaus Dahlen, Mariona, Bruno W. Pantel, Stojan Aranđelović, Vladimir Medar, Mavid Popović, Janez Vrhoveć, Desa Beric
    Heimweh nach St. Pauli
    FSK 6
    Regie: Werner Jacobs
    Heimweh nach St. Pauli Userwertung:

    Produktionsjahr: 1963
    Schauspieler/innen: Freddy Quinn, Josef Albrech, Ullrich Haupt, Erna Sellmer, Beppo Brem, Bill Ramsey, Jayne Mansfield, Christa Schindler, Hein Riess, Heiner Holl, Charles Palent, Addi Münster, Nelson Sardelli
    Freddy und das Lied der Südsee
    FSK 6
    Regie: Werner Jacobs
    Freddy und das Lied der Südsee Userwertung:

    Produktionsjahr: 1962
    Schauspieler/innen: Freddy Quinn, Jacqueline Sassard, Albert Lieven, Elma Karlowa, Gunnar Möller, Ralf Wolter, Heinrich Gretler, Ah Yue Lou, Rolf Weih, Hans Deppe, Frithjof Vierock
    Freddy und die Melodie der Nacht
    Krimi FSK 16
    Regie: Wolfgang Schleif
    Freddy und die Melodie der Nacht Userwertung:

    Produktionsjahr: 1960
    Schauspieler/innen: Freddy Quinn, Heidi Brühl, Peter Carsten, Kai Fischer, Hans Nielsen, Grethe Weiser, Harry Engel, Werner Stock, Kunibert Gensichen, Bruno W. Pantel, Willi Rose, Herbert Weissbach, Jürgen Feindt, Peter Schiff
    Freddy, die Gitarre und das Meer
    Heimatfilm FSK 6
    Regie: Wolfgang Schleif
    Freddy, die Gitarre und das Meer Userwertung:

    Produktionsjahr: 1959
    Schauspieler/innen: Freddy Quinn, Corny Collins, Sabine Sesselmann, Peter Carsten, Christian Machalet, Walter Scherau, Vickie Henderson, Camilla Spira, Harry Meyen, Arthur Schröder, Carl Voscherau, Ralf Wolter, Wolfgang Gruner, Jürgen Graf, Axel Monjé
    Freddy unter fremden Sternen
    FSK 6
    Regie: Wolfgang Schleif
    Freddy unter fremden Sternen Userwertung:

    Produktionsjahr: 1959
    Schauspieler/innen: Freddy Quinn, Gustav Knuth, Vera Tschechowa, Christian Machalet, Dieter Eppler, Ursula Krieg, Benno Sterzenbach, Marlies Behrens, Helga Sommerfeld, Hannelore Elsner, Dagmar Biener
    FSK 12
    Regie: Georg Jacoby
    Die Nacht vor der Premiere Userwertung:

    Produktionsjahr: 1959
    Schauspieler/innen: Marika Rökk, Theo Lingen, Ursula Grabley, Wolfgang Lukschy, Wolfgang Neuss, Wiebke Paritz, Fred Raul, Peer Schmidt, Erna Sellmer, Carl Voscherau
    FSK 16
    Regie: Herbert B. Fredersdorf
    Heimatlos Userwertung:

    Produktionsjahr: 1958
    Schauspieler/innen: Marianne Hold, Rudolf Lenz, Peter Weck, Helen Vita, Joe Stöckel, Werner Fuetterer, Willy Rösner, Dany Mann, Nora Minor, Cheryl Benard, Freddy Quinn
    FSK 6
    Regie: Franz Antel
    Symphonie in Gold Userwertung:

    Produktionsjahr: 1956
    Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Germaine Damar, Hannelore Bollmann, Susi Nicoletti, Jiřina Nekolová, Gunther Philipp, Paul Westermeier, Ernst Waldbrunn, Fritz Muliar, Fernand Leemans, Hans Moser, Thomas Hörbiger
    FSK 12
    Regie: Franz Antel
    Ja, so ist das mit der Liebe Userwertung:

    Produktionsjahr: 1955
    Schauspieler/innen: Adrian Hoven, Maria Emo, Gunther Philipp, Margit Saad, Paul Hörbiger, Hans Moser, Annie Rosar, Oskar Sima, Christl Mardayn, Susi Nicoletti, Rudolf Carl, Fritz Eckhardt, Adrienne Gessner, Kurt Nachmann, Helli Servi, Ernst Waldbrunn, Hannerl Melcher
    FSK 12
    Regie: Carl Boese
    Der Onkel aus Amerika Userwertung:

    Produktionsjahr: 1953
    Schauspieler/innen: Hans Moser, Georg Thomalla, Joe Stöckel, Grethe Weiser, Waltraut Haas, Ethel Reschke, Ruth Stephan, Arno Paulsen, Walter Gross, Wolfgang Neuss, Herbert Kiper, Gert Kollat, Ernst Sattler, Erhard Ey-Steineck, Herbert Weissbach, Agnes Windeck
    Die Diebin von Bagdad
    FSK 0
    Regie: Carl Lamac
    Die Diebin von Bagdad Userwertung:

    Produktionsjahr: 1952
    Schauspieler/innen: Sonja Ziemann, Rudolf Prack, Paul Kemp, Theo Lingen, Fita Benkhoff, Hubert von Meyerinck, Fritz Odemar, Walter Giller, Lentini Brothers, Kurt Rackelmann, Joachim Rake, Horst von Otto, Kurt A. Jung, Carl Voscherau, Kurt Fuß, Hans Juergen Weidlich, Horst Beck

    Einloggen
    Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

    Facebook Login
    Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


    Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


    Passwort vergessen
    Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

    Neu registrieren
    Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!