Komponist/in

Keshavrao Bhole

* 30.11.1895 - Amravati
† 30.11.1966

Über Keshavrao Bhole

Keshavrao Bhole

Keshavrao Vaman Bhole (Marathi: , ; * 1896 in Amravati; † 1967) war ein indischer Filmkomponist des marathischen Films.

Leben

Keshavrao Bhole kam 1926 als Sänger nach Pune.[1] Dort kam er mit westlicher Orchestermusik als Begleitmusik für Stummfilme in Kontakt: „Die Töne der Instrumente, ihre Klangfarbe und wie so verschiedene Instrumente zusammenspielen können, ohne atonal zu klingen, beschäftigte ihn sehr,“ wie er 1964 in seinem Buch Mazhe Sangeet: Rachana Ani Digdarshan schrieb. Er experimentierte für das von der Theatergruppe Natyamanwantar aufgeführte Bühnenstück Andhalyanchi Shala (1933) erstmals mit Klavier, hawaiischer Gitarre und Violine. Im selben Jahr kam er zur Prabhat Film Company und ersetzte dort den musikalisch orthodoxeren Govindrao Tembe als Hauskomponist. Aus Bholes Feder stammen die Filmmusiken einiger der bekanntesten Marathi-Produktionen der 1930er und frühen 1940er Jahre. Häufig arbeitete er dabei mit dem Liedtexter Shantaram Athavale zusammen.

Zu Bholes Neuerungen bei der musikalischen Betreuung der erst wenige Jahre zuvor eingeführten Tonfilmproduktionen gehörten seit V. Shantarams Amritmanthan (1934) Proben mit den damals noch selbst singenden Darstellern unter Live-Musikbegleitung. Er fasste den Gesang als Gegenpart zur Sprechstimme der Darsteller auf und passte deren Rhythmus der Musik an. Diese Praktik der Sängerführung wird besonders deutlich an den Auftritten Vishnupant Pagnis’ in Sant Tukaram (1936) und Shanta Aptes in Kunku/Duniya Na Mane (1937), die von Bholes Musik im organischen Gleichklang von Sprech- und Gesangsstimme geleitet wurden.

Nach den gemeinsamen Arbeiten für Prabhat an den Filmen Daha Wajta/Dus Baje (1942) und Ramshastri (1944) verließ Keshavrao Bhole zusammen mit den Regisseuren Raja Nene und Datta Dharmadhikari, dem Liedtexter Shantaram Athavale und dem Cutter und späteren Regisseur Anant Mane die Filmgesellschaft und arbeitete noch einige Jahre unabhängig. Seine letzte Filmarbeit war für Raja Paranjpes Parijatak/Shri Krishna Satyabhama (1951), danach war er für All India Radio tätig.

Seine Frau war die Sängerin Jyotsna Bhole.[2]

Filmografie

  • 1932: Sant Sakhubai
  • 1932: Krishnavatar
  • 1934: Amritmanthan
  • 1935: Chandrasena
  • 1936: Rajput Ramani
  • 1936: Sant Tukaram
  • 1937: Kunku (M)/Duniya Na Mane (H)
  • 1938: Mazha Mulga (M)/Mera Ladka (H)
  • 1940: Sant Dnyaneshwar
  • 1941: Sant Sakhu
  • 1942: Daha Wajta (M)/Dus Baje (H)
  • 1944: Ramshastri
  • 1945: Taramati
  • 1947: Kuber
  • 1948: Bhagyarekha
  • 1951: Parijatak (M)/Shri Krishna Satyabhama (H)

Literatur

  • Eintrag zu Keshavrao Vaman Bhole. In Ashish Rajadhyaksha, Paul Willemen: Encyclopaedia of Indian Cinema, S. 66

Einzelnachweise

  1. https://www.manase.org/en/maharashtra.php?mid=68&smid=21&did=0&dsid=0&pmid=0&id=945
  2. Veteran Marathi singer Jyotsna Bhole passes away in The Times of India vom 5. August 2001

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 18. April 2013, 17:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Pelz, USt, Xquenda. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Keshavrao Bhole

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: V. Shantaram
Duniya Na Mane Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Shanta Apte, Keshavrao Date, Raja Nene, Vimala Vasishta, Shakuntala Paranjpye, Master Chhotu

Regie: V. Shantaram
Kunku Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Shanta Apte, Keshavrao Date, Raja Nene, Vimala Vasishta, Shakuntala Paranjpye, Master Chhotu

Regie: Sheikh Fattelal, Vishnupant Damle
संत तुकाराम (Sant Tukaram) Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Vishnupant Pagnis, Gauri, Pandit Damle, Kusum Bhagwat, Bhagwat, Master Chhotu, B. Nandrekar, Shankar Kulkarni, Shanta Majumdar

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!