Komponist/in

Katia Tchemberdji

* 06.05.1960 - Moskau

Über Katia Tchemberdji

Katia Tchemberdji

Katia Tchemberdji (eigentlich /Jekaterina Wladimirowna Tschemberdschi; * 6. Mai 1960 in Moskau) ist eine russische Komponistin und Pianistin. Sie ist die Tochter des Journalisten Wladimir Wladimirowitsch Posner und seiner ersten Ehefrau, der Philologin und Schriftstellerin Valentina Nikolajewna Tchemberdji.

Leben

Katia Tchemberdji wurde im Alter von sieben Jahren in die Zentrale Musikschule am Moskauer Konservatorium aufgenommen. Ab 1978 führte sie hier ihre Studien in den Fächern Komposition, Musiktheorie und Klavier u.a. bei Nikolai Korndorf und Juri Cholopow fort und legte 1984 sämtliche Examina mit Auszeichnung ab. Ihre Diplome in Komposition und Musiktheorie berechtigten sie fortan zum Unterrichten. Von 1984 bis 1990 war sie an der Moskauer Gnessin-Musikhochschule als Lehrerin tätig. Seit 1990 lebt Tchemberdji in Berlin, wo sie an mehreren Musikschulen ihre unterrichtende Tätigkeit fortsetzt. Als Pianistin und Auftragskomponistin hat sie an zahlreichen internationalen Kammermusikfestivals u.a. in Finnland und der Schweiz teilgenommen.

Ihre künstlerische Zusammenarbeit verbindet Tchemberdji mit namhaften Musikern wie Eduard Brunner, Boris Pergamentchtschikow, ihrem Halbbruder Alexander Melnikov, Natalia Gutman u.A.

Katia Tchemberdji komponierte Filmmusiken zu mehreren russischen und deutschen Filmen. 2007 spielte sie eine Nebenrolle in Das Sichtbare und das Unsichtbare von Rudolf Thome, für den sie auch die Musik für den Film Das rote Zimmer schrieb. 2007 wurde in Berlin ihre Kinderoper Rettet Pluto! mit Kindern der Musikschule „Paul Hindemith“ Neukölln und dem „Ensemble Experimente“ unter der Leitung von Gerhard Scherer uraufgeführt.

Seit 2005 spielt Katia Tchemberdji mit Mika Yonezawa (Violine) und Kleif Carnarius (Cello) in dem 1997 gegründeten ARTENIUS-Trio.

Werke (Auswahl)

  • 1990: Sonate für Klarinette und Klavier
  • 1991: Heidelberg Trio, Für Klarinette, Violine und Klavier
  • 1991: In memoriam, Für Erzähler, Klavier, Horn, Violine und Cello nach Gedichten von Anna Akhamatova
  • 1995: Tag und Nacht "Hommage à M.C. Escher", Für Soloklavier
  • 1996: Labyrinth in memoriam Oleg Kagan, Für 12 Streicher und Solo Cello
  • 1998: Max und Moritz, Oper für Kinder in 2 Akten nach Wilhelm Busch
  • 2000: Streichquartett No. 2, Nach Rainer Maria Rilke
  • 2003: Opposition, Für Ensemble
  • 2003: Drei Bogentänze, Für Cello und Klavier
  • 2003: Ma´or, Für Soloklarinette
  • 2006: Abschiedsgesänge, Für vier Vokalsolisten und Kammerorchester nach Gedichten von Rainer Maria Rilke und Apollonius hodius
  • 2007: Rettet Pluto!, Kinderoper

Weblinks

  • Offizielle Internetpräsenz von Katia Tchemberdji
  • Katia Tchemberdji auf den Seiten der Hochschule für Musik und Theater Hamburg
  • Biographie und Werkeverzeichnis bei Sikorski
  • (englische Transkription)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 07:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Danmuz, CineAmigo, Szczebrzeszynski, Th1979, Aktionsbot, AirWater, Feinschreiber, Aeoliane, SibFreak, Friedrichheinz, Nolispanmo. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Katia Tchemberdji

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Splitter - Afghanistan
Dokumentarfilm FSK 12
Regie: Helga Reidemeister
Splitter - Afghanistan Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Das rote Zimmer
Drama FSK 12
Regie: Rudolf Thome
Das rote Zimmer Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Katharina Lorenz, Seyneb Saleh, Peter Knaack, Max Wagner, Isabell Hindersin, Hanns Zischler, Arnd Klawitter, Annika Kuhl, Karlheinz Oplustil, Milan Peschel
Du hast gesagt, dass du mich liebst
Drama FSK 12
Regie: Rudolf Thome
Du hast gesagt, dass du mich liebst Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Hannelore Elsner, Johannes Herrschmann, Anna De Carlo, Urs Remond, Bastian Trost, Michael Gerber, Guntram Brattia, Rainer Laupichler, Stefan Felmy, Lars Löllmann, Thomas Zug, Milena Dreißig, Karlheinz Oplustil, Giovanni Strelocke, Frank Wünsche

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!