Schauspieler/in / Komponist/in

John Rubinstein

* 08.12.1946 - Los Angeles, Kalifornien

Über John Rubinstein

John Rubinstein

John Arthur Rubinstein (* 8. Dezember 1946 in Los Angeles, Kalifornien, USA) ist ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler, sowie Komponist für Filmmusiken und Filmregisseur.

Leben

Frühes Leben

Rubinstein wurde als Sohn des polnischen Pianisten Arthur Rubinstein und dessen Frau Aniela Młynarska geboren. Sein Großvater mütterlicherseits war der polnische Dirigent Emil Młynarski. Eine Leidenschaft für die Musik war ihm damit in die Wiege gelegt, und er studierte an der University of California, Los Angeles Musikwissenschaft und Schauspiel.

Karriere

1967 debütierte Rubinstein als Schauspieler in einer Episode der Fernsehserie Dragnet 1967. Drei Jahre später, 1970, komponierte er für die Filmkomödie Paddy seinen ersten Soundtrack.

Theater

Im Oktober 1972 hatte Rubinstein als Hauptdarsteller des Musicals Pippin sein Broadwaydebüt und überzeugte darin bis Dezember 1977 in 1.944 Aufführungen. Gewürdigt wurde Rubinsteins Leistung 1973 mit einem Theatre World Award. Für seine Rolle in dem Drama Gottes vergessene Kinder (Children of a Lesser God), welches von März 1980 bis Mai 1982 887 Mal am Broadway zu sehen war, erhielt Rubinstein 1980 sowohl einen Drama Desk Award als auch den begehrten Tony Award. Die Komödie Getting Away With Murder, in der er im März 1996 auftrat, brachte es jedoch nur auf 17 Aufführungen.

Musikkomponist für Filme

Rubinsteins Karriere als Komponist für Filme umfasst in der Zeitspanne von 1970 bis 1991 25 Werke. Zu seinen bekanntesten Filmen zählt Bill McKay – Der Kandidat unter der Regie von Robert Redford aus dem Jahr 1972. Im selben Jahr komponierte er auch die Musik zu dem Western Jeremiah Johnson. Nach 1991 hat Rubinstein keine Filmmusik mehr komponiert.

Filmschauspieler

Nach seinem Debüt in der Fernsehserie Dragnet 1967 stand Rubinstein bis dato über 140 Mal vor der Kamera. Dabei war Rubinstein überwiegend als Gastdarsteller in Fernsehserien zu sehen, so in den letzten Jahren u.a. in Star Trek: Enterprise (2002/2004), 24 (2003) oder Angel – Jäger der Finsternis. Einen seiner bekannteren Spielfilmauftritte hatte er 1978 in dem Thriller The Boys from Brazil. In Deutschland wurde er vor allem durch die Vorabendserie Die Fälle des Harry Fox (1984 - 1986) bekannt, in der er als Sohn von Jack Warden den Anwalt Harrison Fox spielte.

Privatleben

John Rubinstein war bislang zweimal verheiratet. 1971 heiratete er die Schauspielerin Judi West, mit der er bis 1989 verheiratet war. Aus dieser Ehe stammen eine Tochter und der Sohn Michael Weston. 1992 heiratete Rubinstein die Schauspielerin Jane Lanier, mit der er zwei Söhne hat. Diese Beziehung endete 2002.

Filmografie (Auswahl)

Schauspieler

  • 1971: Zachariah
  • 1978: The Boys from Brazil (The Boys from Brazil)
  • 1979: Roots – Die nächsten Generationen (Roots: The Next Generations)
  • 1979: Victor Charlie ruft Lima Sierra (The French Atlantic Affair, TV-Miniserie)
  • 1984-1986: Die Fälle des Harry Fox (Crazy like a Fox)
  • 1987: Der Mann im Hintergrund (Someone to Watch Over Me)
  • 1993: Die Abservierer (Another Stakeout)
  • 1996: Marilyn – Ihr Leben (Norma Jean & Marilyn)
  • 1996: Kid Cop
  • 2003: 21 Gramm (21 Grams)
  • 2007: Sublime (Sublime)
  • 2008-2009, 2011: Desperate Housewives (Fernsehserie, 6 Folgen)

Komponist

  • 1972: Bill McKay – Der Kandidat (The Candidate)
  • 1972: Jeremiah Johnson

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 07:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: FA2010Bot, Mai-Sachme, Friedrich 0001, Sly37, Afforever, Sebbot, Serienfan2010, Dani92, Goliath613, Onkelkoeln, Kam Solusar, WWSS1, Aurel graf, Crazy1880, Zen und die Kunst, Poelzig, ThoR, ADwarf, Spunkmeyer68, Johnny T. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von John Rubinstein

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Robert Michael Lewis
City-Killer – Eine Stadt in Panik Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Gerald McRaney, Heather Locklear, Terence Knox, Peter Mark Richman, John Harkins, Jeff Pomerantz, Jason Bernard
Drama FSK 12
Regie: Michael Ritchie
Bill McKay – Der Kandidat Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Robert Redford, Peter Boyle, Melvyn Douglas, Don Porter, Allen Garfield, Karen Carlson, Michael Lerner, Quinn K. Redeker, Kenneth Tobey
Jeremiah Johnson
Western
Regie: Sydney Pollack
Jeremiah Johnson Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Robert Redford, Will Geer, Stefan Gierasch, Allyn Ann McLerie, Josh Albee, Delle Bolton, Charles Tyner, Joaquin Martinez, Paul Benedict, Matt Clark, Richard Angarola, Jack Colvin

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!