Komponist/in

John Addison

* 16.03.1920 - West Chobham
† 07.12.1998 Bennington (Vermont)

Über John Addison

John Addison

John Mervyn Addison (* 16. März 1920 in West Chobham in Surrey; † 7. Dezember 1998 in Bennington (Vermont)) war ein britischer Komponist, der vor allem mit seiner Filmmusik Beachtung fand.

Leben

John Addison studierte Komposition am Royal College of Music in London. Sein Studium wurde jedoch durch den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs 1939 unterbrochen. Während seiner Militärzeit lernte Addison den späteren englischen Regisseur Roy Boulting kennen, für dessen Filmproduktionen er nach dem Krieg mehrere Partituren schrieb, so zum Beispiel für Eine Stadt hält den Atem an (1950), Die Stunde X (Seven Days to Noon) oder Carlton-Browne of the F.O..

Schon früh wurde Addison ein Spezialist für leichtfüßig-neoklassizistische Musik, die sich besonders für die Untermalung von Komödien eignet. Nicht von ungefähr schrieb er Scores für Ealing-Komödien wie Die Maggie (1953, Alexander Mackendrick) und Meine bessere Hälfte (1955, Michael Truman).

1963 erhielt er einen Oscar für die Musik zu Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen von Tony Richardson, für den er auch Der Angriff der leichten Brigade (1968) und Die Abenteuer des Joseph Andrews vertonte. 1966 erreichte Addisons Name durch den Skandal um die Ablehnung der Musik Bernard Herrmanns für den Alfred Hitchcock-Thriller Der zerrissene Vorhang eine gewisse „Berühmtheit“. Addison übernahm den Auftrag für die Musik, beklagte sich jedoch in späteren Jahren immer wieder darüber, wie desinteressiert Hitchcock an seiner Arbeit gewesen sei.

Im Jahre 1977 wurde seine Musik zu Die Brücke von Arnheim mit einem BAFTA Award ausgezeichnet. Der Film schildert eine großes alliiertes Unternehmen im Zweiten Weltkrieg, die Operation Market Garden. Addison hatte selbst als Kommandant eines Sherman-Panzers des britischen XXX. Korps an der Invasion in der Normandie teilgenommen – nicht aber, wie gelegentlich fälschlich behauptet, an dem Versuch der Erstürmung der Brücke von Arnheim.

1975 übersiedelte Addison in die USA, wo er vermehrt für das Fernsehen arbeitete. Das Titelthema aus der seinerzeit überaus populären Krimiserie Mord ist ihr Hobby (Murder She Wrote, 1984–1996), das an Ron Goodwins Rokokothema für die Miss Marple-Verfilmungen mit Margaret Rutherford erinnert, wurde zu einem von Addisons größten Erfolgen.

Neben seiner Filmmusik schrieb John Addison auch Konzertwerke wie etwa Solokonzerte für Trompete beziehungsweise Fagott.

Filmographie

  • 1950: Eine Stadt hält den Atem an (Seven Days to Noon) – Regie: John Boulting
  • 1951: Die Stunde X (High Treason) – Regie: Roy Boulting
  • 1951: Unterwelt (Pool of London) – Regie: Basil Dearden
  • 1952: Brandy for the Parson – Regie: John Eldridge
  • 1953: Die Maggie (The Maggie) – Regie: Alexander Mackendrick
  • 1953: Gefährlicher Urlaub (The Man Between) – Regie: Carol Reed
  • 1954: Unter schwarzem Visier (The Black Knight) – Regie: Tay Garnett
  • 1954: Verliebt, verrückt und nicht verheiratet (One Good Turn) – Regie: John Paddy Carstairs
  • 1955: Die Dame des Königs (That Lady) – Regie: Terence Young
  • 1955: Himmelfahrtskommando (The Cockleshell Heroes) – Regie: José Ferrer
  • 1955: Josephine und die Männer (Josephine and Men) – Regie: Roy Boulting
  • 1955: Meine bessere Hälfte (Touch and Go) – Regie: Michael Truman
  • 1955: Der beste Mann beim Militär (Private’s Progress) – Regie: John Boulting
  • 1956: Allen Gewalten zum Trotz (Reach for the Sky) – Regie: Lewis Gilbert
  • 1956: Drei Mann in einem Boot (Three Men in a Boat) – Regie: Ken Annakin
  • 1957: Kapitän Seekrank (Barnacle Bill) – Regie: Charles Frend
  • 1957: Kostbare Bürde (The Shiralee) – Regie: Leslie Norman
  • 1957: Volltreffer ins Glück (Lucky Jim) – Regie: John Boulting
  • 1958: Ausgerechnet Charlie Brown (Carlton-Browne of the F. O.) – Regie: John Boulting, Jeffrey Dell
  • 1958: Ich war Montys Double (I was Monty’s Double) – Regie: John Guillermin
  • 1960: Das französische Fräulein (A French Mistress) – Regie: Roy Boulting, Jeffrey Dell
  • 1960: Der Komödiant (The Entertainer) – Regie: Tony Richardson
  • 1961: Bitterer Honig (A Taste of Honey) – Regie: Tony Richardson
  • 1961: Diebe haben Vorfahrt (Go to Blazes) – Regie: Tony Richardson
  • 1962: Die Einsamkeit des Langstreckenläufers (The Loneliness of the Long Distance Runner) – Regie: Tony Richardson
  • 1962: Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones) – Regie: Tony Richardson
  • 1963: Alibi des Todes (Girl in the Headlines) – Regie: Michael Truman
  • 1963: Die erste Nacht (Girl with Green Eyes) – Regie: Desmond Davis
  • 1964: Die amourösen Abenteuer der Moll Flanders (The Amorous Adventures of Moll Flanders) – Regie: Terence Young
  • 1964: Schüsse in Batasi (Guns at Batasi) – Regie: John Guillermin
  • 1964: Tod in Hollywood (The loved one) – Regie: Tony Richardson
  • 1965: Der Onkel (The uncle) – Regie: Desmond Davis
  • 1965: Hier war ich glücklich (I was Happy Here) – Regie: Desmond Davis
  • 1965: Simson ist nicht zu schlagen (A Fine Madness) – Regie: Irvin Kershner
  • 1965: Venedig sehen – und erben … (The Honey Pot) – Regie: Joseph L. Mankiewicz
  • 1966: Der zerrissene Vorhang (Torn Curtain) – Regie: Alfred Hitchcock – er ersetzte hier Bernard Herrmann
  • 1967: Der Angriff der leichten Brigade (The Charge of the Light Brigade) – Regie: Tony Richardson
  • 1967: Smashing Time – Regie: Desmond Davis
  • 1969: Die Französische Revolution fand nicht statt (Start the Revolution without me) – Regie: Bud Yorkin
  • 1972: Mord mit kleinen Fehlern (Sleuth) – Regie: Joseph L. Mankiewicz
  • 1974: Eine todsichere Sache (Dead Cert) – Regie: Tony Richardson
  • 1974: Luther – Regie: Guy Green
  • 1976: Der scharlachrote Pirat (Swashbuckler) – Regie: James Goldstone
  • 1976: Die Abenteuer des Joseph Andrews (Joseph Andrews) – Regie: Tony Richardson
  • 1976: Die Brücke von Arnheim (A Bridge Too Far) – Regie: Richard Attenborough
  • 1976: Kein Koks für Sherlock Holmes (The seven-per-cent solution) – Regie: Herbert Ross
  • 1976: Mein wildes Pony (Ride a Wild Pony) – Regie: Don Chaffey:
  • 1978/79: Colorado Saga (Centennial) – Regie: Harry Falk, Paul Krasny
  • 1979: Der Pilot (The Pilot) – Regie: Cliff Robertson
  • 1979: Victor Charlie ruft Lima Sierra (The French Atlantic Affair) – Regie: Douglas Heyes
  • 1981: Das letzte Paradies – Schatten der Vergangenheit (Mistress of paradise) – Regie: Peter Medak
  • 1982: Am Highpoint flippt die Meute aus (Highpoint) – Regie: Peter Carter
  • 1982: Die verrückten Abenteuer eines Playboys (I was a Mail Order Bride) – Regie: Marvin J. Chomsky
  • 1983: Das Geheimnis von Centreville (Strange Invaders) – Regie: Michael Laughlin
  • 1984: Codename: Emerald – Regie: Jonathan Sanger
  • 1984: Grace Quigleys letzte Chance (The Ultimate Solution of Grace Quigley) – Regie: Anthony Harvey
  • 1984: Straße der Freiheit ( Ellis Island) – Regie: Jerry London
  • 1985: Mord à la Carte (Agatha Christie’s Thirteen at dinner) – Regie: Lou Antonio
  • 1985: Mord mit verteilten Rollen (Dead Man’s Folly) – Regie: Rod Browning
  • 1986: Im Schatten der Götter (Shadow on the Sun) – Regie: Tony Richardson
  • 1986/87: Drei unglaubliche Geschichten (Amazing stories 3) – Regie der 1. Episode: Joe Dante
  • 1986: Mord ist ihr Hobby (Murder, she wrote)
  • 1987: Die Monsterbraut (Bride of Boogedy) – Regie: Oz Scott
  • 1988: Schatten auf der Sonne (Shadow on the Sun) – Regie: Tony Richardson
  • 1990: Das Phantom der Oper (Phantom of the Opera) – Regie: Tony Richardson

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 30. März 2013, 06:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Fox122, SGJürgen, Kam Solusar, Prokhor, J.-H. Janßen, Sebbot, Schraubenbürschchen, BSI, Onkelkoeln, GCS, Soenke Rahn, Andibrunt, Andim, Ennimate, GordonKlimm, Ben Nevis, Alicia4eva, ComillaBot, JuTa, Aka, Holgermarco, WerstenerJung, DAJ, UKGB, Dr. Colossus, ElisabE, Catherine-Zeta-Jones-Fan, Thomas M+, César, Albrecht 2, HH58. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von John Addison

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Das Phantom der Oper
FSK 12
Regie: Tony Richardson
Das Phantom der Oper Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Burt Lancaster, Teri Polo, Charles Dance, Adam Storke, Ian Richardson, Andréa Ferréol, Jean-Pierre Cassel
FSK 16
Regie: Jonathan Sanger
Codename: Emerald Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Ed Harris, Max von Sydow, Horst Buchholz, Helmut Berger, Cyrielle Clair, Eric Stoltz, Patrick Stewart, Graham Crowden, George Mikell, Gabriel Barylli
FSK 16
Regie: Peter Carter
Am Highpoint flippt die Meute aus Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Richard Harris, Christopher Plummer, Beverly D'Angelo, Kate Reid, Peter Donat, Robin Gammell, Saul Rubinek, Maury Chaykin
Kriegsfilm FSK 12
Regie: Richard Attenborough
Die Brücke von Arnheim Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Dirk Bogarde, James Caan, Michael Caine, Sean Connery, Edward Fox, Elliott Gould, Gene Hackman, Anthony Hopkins, Paul Maxwell, Eberhard Krüger, Ryan O'Neal, Laurence Olivier, Robert Redford, Maximilian Schell, Liv Ullmann, Hans von Borsody, Walter Kohut

Regie: Herbert Ross
Kein Koks für Sherlock Holmes Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Nicol Williamson, Robert Duvall, Laurence Olivier, Alan Arkin, Vanessa Redgrave, Joel Grey, Samantha Eggar, Jeremy Kemp, Charles Gray, Régine, Georgia Brown, Anna Quayle, Jill Townsend, John Bird, Alison Leggatt, Frederick Jaeger, Erik Chitty
FSK 12
Regie: Guy Green
Luther Userwertung:

Produktionsjahr: 1974
Schauspieler/innen: Stacy Keach, Hugh Griffith, Alan Badel, Maurice Denham, Julian Glover, Patrick Magee, Thomas Heathcote, Leonard Rossiter, Judi Dench, Robert Stephens, Tom Baker, Peter Cellier, Malcolm Stoddard, Bruce Carstairs
Thriller FSK 16
Regie: Joseph L. Mankiewicz
Mord mit kleinen Fehlern Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Drama
Regie: Tony Richardson
Der Angriff der leichten Brigade Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Vanessa Redgrave, David Hemmings, Trevor Howard, John Gielgud, Harry Andrews
Der zerrissene Vorhang
Thriller FSK 12
Regie: Alfred Hitchcock
Der zerrissene Vorhang Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Paul Newman, Julie Andrews, Lila Kedrova, Hansjörg Felmy, Tamara Toumanova, Ludwig Donath, Wolfgang Kieling, Günter Strack, David Opatoshu, Gisela Fischer, Mort Mills, Carolyn Conwell, Arthur Gould-Porter, Gloria Gorvin
FSK 12
Regie: John Guillermin
Schüsse in Batasi Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Richard Attenborough, Jack Hawkins, Flora Robson, John Leyton, Mia Farrow, Cecil Parker, Errol John, Earl Cameron, Percy Herbert, Bernard Horsfall, John Meillon
Liebesfilm FSK 18
Regie: Tony Richardson
Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Albert Finney, Susannah York, Hugh Griffith, Edith Evans, Joan Greenwood, Diane Cilento, George Devine, David Tomlinson, Rosalind Atkinson, Angela Baddeley, Avis Bunnage, Peter Bull, James Cairncross, George A. Cooper, David Warner, Mark Dignam, Julian Glover
Die Einsamkeit des Langstreckenläufers
Literaturverfilmung FSK 16
Regie: Tony Richardson
Die Einsamkeit des Langstreckenläufers Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Michael Redgrave, Tom Courtenay, Avis Bunnage, Alec McCowen, James Bolam, Joe Robinson

Regie: Tony Richardson
Bitterer Honig Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Dora Bryan, Robert Stephens, Rita Tushingham, Murray Melvin, Paul Danquah

Regie: Tony Richardson
Der Komödiant Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Laurence Olivier, Brenda De Banzie, Joan Plowright, Daniel Massey, Roger Livesey
Allen Gewalten zum Trotz
FSK 12
Regie: Lewis Gilbert
Allen Gewalten zum Trotz Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Kenneth More, Muriel Pavlow, Lyndon Brook, Alexander Knox, Dorothy Alison, Sydney Tafler, Nigel Green, Walter Hudd, Eddie Byrne, Eric Pohlmann, Michael Gough

Regie: John Boulting
Der beste Mann beim Militär Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Ian Carmichael, Terry-Thomas, Peter Jones, William Hartnell, Richard Attenborough, Ian Bannen, Dennis Price, Sally Miles
FSK 16
Regie: José Ferrer
Himmelfahrtskommando Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Trevor Howard, Victor Maddern, Anthony Newley, David Lodge, Percy Herbert, Peter Arne, Graham Stewart, John Fabian, Robert Desmond, John Van Eyssen, Beatrice Campbell
Krimi FSK 12
Regie: Carol Reed
Gefährlicher Urlaub Userwertung:

Produktionsjahr: 1953
Schauspieler/innen: James Mason, Claire Bloom, Hildegard Knef, Geoffrey Toone, Aribert Wäscher, Ernst Schröder, Hilde Sessak, Karl John, Ljuba Welitsch

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!