Komponist/in

Jack Elliott

* 06.08.1927 - Hartford, Connecticut, Vereinigte Staaten
† 18.08.2001 Los Angeles, Kalifornien, Vereinigte Staaten

Über Jack Elliott

Jack Elliott

Irwin Elliott Zucker (* 6. August 1927 in Hartford, Connecticut; † 18. August 2001 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Jazzpianist, Komponist und Arrangeur.

Biografie

Irwin Elliott Zucker wurde in Hartford, Connecticut geboren. Nach seinem Abschluss an der Hartt School of Music arbeitete Elliott als Jazzpianist und studierte mit Arnold Franchetti, Isadore Freed, Bohuslav Martinů und Lukas Foss.[1][2] Es war allerdings Judy Garland, die ihn aus New York City nach Los Angeles engagierte, um ihn als Arrangeur für ihre Judy Garland Show zu gewinnen. Nach weiteren Engagements wie der The Andy Williams Show und der Live From Studio 8H: 100 Years of Americas Popular Music'' begann Elliott mit der Filmkomposition.

Bei der Oscarverleihung 1965 erhielten Elliott, Robert Armbruster, Léo Arnaud, Jack Hayes, Calvin Jackson und Leo Shuken eine Nominierung für die Beste Filmmusik für ihre musikalische Zusammenarbeit in dem Musicalfilm Goldgräber-Molly.

Am 18. August 2001 verstarb Elliott an den Folgen eines Hirntumors. Er liegt im Westwood Village Memorial Park Cemetery begraben.

Filmografie (Auswahl)

Film

  • 1964: Goldgräber-Molly (The Unsinkable Molly Brown)
  • 1967: Tal der Geheimnisse (Valley of Mystery)
  • 1969: Der Komiker (The Comic)
  • 1970: Wo is' Papa? (Wheres Poppa?'')
  • 1971: Latigo (Support Your Local Gunfighter)
  • 1971: Tanja Baskin – Anruf genügt (T.R. Baskin)
  • 1972: Hilfe, ich habe Erfolg! (Get to Know Your Rabbit)
  • 1973: Der Mann ohne Vaterland (The Man Without a Country)
  • 1973: Duell der Helikopter (Birds of Prey)
  • 1973: In der Falle des Lockvogels (The Bait)
  • 1977: Oh Gott … (Oh, God!)
  • 1977: Was geschah am Little Big Horn? (The Court-Martial of George Armstrong Custer)
  • 1979: Nur du und ich (Just You and Me, Kid)
  • 1979: Pater Brown läßt sich nicht bluffen (Sanctuary of Fear)
  • 1979: Reichtum ist keine Schande (The Jerk)
  • 1982: Der letzte Detektiv (Computercide)
  • 1983: Schwindel für die Nächstenliebe (Found Money)
  • 1988: Der Observator (Spies, Lies & Naked Thighs)
  • 1990: Eine fast anständige Frau (Sibling Rivalry)

Serie

  • 1966–1967: Pistolen und Petticoats (Pistols n Petticoats'', neun Folgen)
  • 1974–1980: Barney Miller (81 Folgen)
  • 1975–1978: Starsky & Hutch (Starsky and Hutch, fünf Folgen)
  • 1976–1981: Drei Engel für Charlie (Charlie’s Angels, 110 Folgen)
  • 1984–1992: Harrys wundersames Strafgericht (Night Court, Titelmusik)

Auszeichnung

  • Oscarverleihung 1965: Nominierung für die Beste Filmmusik für Goldgräber-Molly

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 08. April 2013, 09:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Don Magnifico, Josy24, Berita, Kam Solusar, Anstecknadel. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Jack Elliott

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Eine fast anständige Frau
FSK 12
Regie: Carl Reiner
Eine fast anständige Frau Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Kirstie Alley, Scott Bakula, Jami Gertz, Ed O'Neill, Bill Pullman, Sam Elliott, Frances Sternhagen, John Randolph, Matthew Laurance, Carrie Fisher, Bill Macy, Paul Benedict
Reichtum ist keine Schande
Komödie FSK 12
Regie: Carl Reiner
Reichtum ist keine Schande Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Steve Martin, Bernadette Peters, Bill Macy, M. Emmet Walsh, Dick O'Neill, Carl Gottlieb, Carl Reiner

Regie: Carl Reiner
Oh Gott … Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: John Denver, George Burns, Teri Garr, Donald Pleasence, Barnard Hughes, Ralph Bellamy, William Daniels, Paul Sorvino, Barry Sullivan, Dinah Shore, Jeff Corey, George Furth, David Ogden Stiers
Latigo
FSK 12
Regie: Burt Kennedy
Latigo Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: James Garner, Suzanne Pleshette, Jack Elam, Joan Blondell, Chuck Connors, Harry Morgan, Marie Windsor, John Dehner, Henry Jones, Ellen Corby

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!