Komponist/in

J. J. Gerndt

Über J. J. Gerndt

J. J. Gerndt

J. J. Gerndt, auch Joachim J. Gerndt oder Joachim von Gerndt, ist ein deutscher Filmkomponist.

Filmografie (Auswahl)

Er schrieb für über 20 Filme und TV -Produktionen die Filmmusik.

  • 1997: Kidnapping – Ein Vater schlägt zurück
  • 2002: Tatort – Totentanz
  • 2003: Tage des Sturms
  • 2004: Tatort: Herzversagen
  • 2009: Schneewittchen
  • 2009: Tatort: Um jeden Preis
  • 2010: Das geteilte Glück
  • 2011: Tatort: Tod einer Lehrerin

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 07. Januar 2013, 22:01 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Bergfalke2, Kent, Sebbot, Krassdaniel, Altkatholik62, Siegfried von Brilon, Sitacuisses, Inkowik, Schnark, Papa1234. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von J. J. Gerndt

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Thomas Freundner
Schneewittchen Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Laura Berlin, Sonja Kirchberger, Nicolás Artajo-Kwaśniewski, Jaecki Schwarz, Martin Brambach, Jörg Schüttauf, Volker Zack Michalowski, Uwe Meyer, Karsten Kramer, Michael Markfort, Erwin Brödenbauer, Manni Laudenbach, Peter Luppa

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!