Komponist/in

Henry Mancini

* 16.04.1924 - Cleveland, Ohio
† 14.06.1994 Beverly Hills, Kalifornien

Über Henry Mancini

Henry Mancini

Henry Mancini, eigentlich Enrico Nicola Mancini (* 16. April 1924 in Cleveland, Ohio; † 14. Juni 1994 in Beverly Hills, Kalifornien), war einer der bedeutendsten US-amerikanischen Komponisten. Seine musikalischen Schwerpunkte lagen im Bereich Jazz, besonders im Swing. Zu Mancinis bekanntesten Kompositionen gehören die Filmmusik zu Der rosarote Panther (darunter die Titelmelodie) sowie das Lied Moon River aus seiner Musik zum Film Frühstück bei Tiffany.

Leben und Werk

Henry Mancinis Eltern (Quinto Mancini und Anna Pece) waren in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg aus Italien, genauer den Abruzzen, in die USA gekommen, wo sie sich kennenlernten und heirateten. Musste Quinto noch als Stahlarbeiter sein Geld verdienen, war doch die Liebe zur Musik vorhanden. Er brachte sein einziges Kind Henry dazu, Piccolo- und Querflöte zu lernen, und sowohl er als auch Henry spielten diese Instrumente in der Einwanderer-Folklore-Band „The Sons of Italy“ im kleinen Aliquippa, Pennsylvania. Das Repertoire bestand vornehmlich aus italienischen Opernouvertüren, Märschen und populären Liedern der Heimat im Alten Europa. Mit 12 Jahren begann Mancini, Klavier zu lernen. Nach Abschluss der High School ging er an die renommierte Juilliard School of Music in New York. Ein Jahr später – Amerika war mittlerweile in den Zweiten Weltkrieg eingetreten – wurde er bereits zum Militärdienst einberufen und war 1945 an der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen beteiligt.

Mancinis große Leidenschaft war und blieb Big Band, Swing und Jazz. Bereits in den vierziger Jahren hatte Mancini Kontakt zu den Swing- und Jazzgrößen der Zeit, insbesondere zu Benny Goodman. Diesem sandte er einige seiner eigenen Arrangements. Goodman bot ihm eine Anstellung an und so schloss Mancini sich 1946 der neu formierten Glenn-Miller-Band an (Miller war verschollen, das Orchester wurde von Tex Beneke geleitet.). Nach dem Krieg erweiterte Mancini seine Kompositions- und Tonsatzkenntnisse noch mit Studien bei den bekannten Komponisten Ernst Krenek und Mario Castelnuovo-Tedesco.

1952 gab ihm das Universal-Studio eine zweiwöchige Anstellung für einen Abbott-und-Costello-Film: Abbott and Costello Go to Mars (1953). Die Zusammenarbeit hielt schließlich sechs Jahre. In dieser Zeit arbeitete sich Mancini als Komponist und Arrangeur durch alle denkbaren Filmgenres, meistens aber ohne in den Filmcredits aufgeführt zu werden. So war er z.B. auch für die Filme Der Schrecken vom Amazonas (1954, in 3D), Die Rache des Ungeheuers (1955, auch in 3D), Metaluna IV antwortet nicht (1955) und Tarantula (1955) tätig. Arbeitsteilungen von verschiedenen Komponisten waren zu der Zeit aus Zeitgründen notwendig und üblich. Weitere bekannte Komponisten der Universal-Musikabteilung unter der Leitung von Joseph Gershenson waren der österreichische Emigrant Hans J. Salter und Herman Stein.

Der Erfolg von Mancinis Bearbeitungen für die Filme Die Glenn Miller Story (1954, erste Oscar-Nominierung für Mancini) und „Die Benny Goodman Story“ (1955) eröffnete ihm die Möglichkeit, für weitere Filme neue Musikstile einzuführen. Mancini war mit Alex North (Endstation Sehnsucht), Elmer Bernstein (Der Mann mit dem goldenen Arm) und Leith Stevens (Der Wilde) einer der Ersten, die den Jazz in die bisher spätromantisch geprägte orchestrale Film- und Fernsehmusik einführten. Als beste Leistung seiner Universal-Zeit bezeichnete Mancini die Musik zu dem Orson-Welles-Film Im Zeichen des Bösen (1958), die zu dieser Zeit die erste große Filmmusik mit lateinamerikanischem Jazz war.

Die Zusammenarbeit mit dem Filmregisseur Blake Edwards, zuerst für die Fernsehserien Peter Gunn (1958) und „Mister Lucky“ (1960/61), gab Mancini die Möglichkeit, seinen populären Stil zu entwickeln und wurde zu der erfolgreichsten Periode seines Schaffens, mit Musiken zu Frühstück bei Tiffany (1961, darin eines seiner bekanntesten Lieder „Moon River“), Die Tage des Weines und der Rosen (1962), zu den Krimikomödien mit Peter Sellers um den Rosaroten Panther (ab 1963), zu Das große Rennen rund um die Welt (1965), Der letzte Zug (1962), Der Partyschreck, Zehn – Die Traumfrau, Victor/Victoria und viele weitere. Edwards und Mancini arbeiteten bei nahezu 30 Filmen zusammen. Auch für die Musicalfassung von Victor/Victoria arbeitete Mancini wieder mit Edwards zusammen.

Der zweite Regisseur, der Mancini half, große Musik-Scores zu entwickeln, war Stanley Donen, für den er u.a. die Musik zu Charade (1963), Arabeske (1966) und Zwei auf gleichem Weg (1967) komponierte. Daneben gab es viele weitere Regisseure, die von Mancinis Musik profitierten, so Howard Hawks, für dessen Film Hatari! (1962) Mancini – neben dem überraschend elegischen, originell instrumentierten Hauptmotiv – den zum Evergreen gewordenen „Baby Elephant Walk“ schrieb, Martin Ritt mit seinem Film Verflucht bis zum jüngsten Tag (1970), Vittorio De Sica mit Sonnenblumen (1970), Norman Jewison mit Gaily, Gaily (1969), Paul Newman mit Sie möchten Giganten sein (1971) und Die Glasmenagerie (1987), Stanley Kramer mit Oklahoma Crude (1973), George Roy Hill mit Tollkühne Flieger (1975), Arthur Hiller mit Trans-Amerika-Express (1976) und Ted Kotcheff mit Die Schlemmer-Orgie (1978). Insgesamt gehen über 480 Film- und Fernsehkompositionen auf das Konto von Henry Mancini.

Henry Mancini wurde für 18 Oscars nominiert und gewann ihn viermal. Außerdem gewann er 20 Grammys und zwei Emmys. Mancini nahm über 50 kommerzielle Musikalben für RCA auf. Diese machten ihn zu einem der populärsten Vertreter der Easy-Listening-Musik, obwohl ihm dieses Label nicht gerecht wird. Er schrieb nicht nur geistvolle Stücke im Jazz-, Swing-, Latin- und Soul-Stil, sondern auch großorchestrale Partituren, wie zum Beispiel für die Filme Lifeforce – Die tödliche Bedrohung (1985) und Basil, der große Mäusedetektiv (1986).

Mancini übernahm seit den 1960er-Jahren regelmäßig Gastdirigate bei den großen amerikanischen und europäischen Sinfonieorchestern, mit denen er eigene Kompositionen und populäre Stücke seiner Filmmusik-Kollegen aufführte. Dabei spielte er selbst oft Flöte oder Piano und nahm eine eigene kleine Jazz-Combo mit auf seine Tourneen.

1996 wurde das Henry Mancini Institute gegründet, in dem Nachwuchsmusiker professionelle Erfahrungen für ihre Karriere im Musikgeschäft sammeln konnten. Es wurde von Patrick Williams geleitet, auch Jack Elliott war beteiligt. Ende 2006 musste das Institut aus finanziellen Gründen schließen.

Mancini war bis zu seinem Tod mit der Sängerin Virginia O'Connor verheiratet und hat Zwillingstöchter, Monica und Felice, sowie einen Sohn, Christopher. Monica begann nach dem Tod ihres Vaters eine eigene Gesangskarriere, nahm CDs auf und wurde zu einer der einfühlsamsten Interpretinnen der besten Songs ihres Vaters. Am 13. April 2004 erschien in den USA anlässlich seines 80. Geburtstags eine 37¢-Gedenk-Briefmarke, die sein Portrait zeigt und verschiedene seiner Kompositionen auflistet.

Henry Mancini hatte einen unverwechselbaren eigenen Stil, der sich durch große Leichtigkeit und oft verblüffende Einfachheit und Klarheit auszeichnete. Um Mancinis Musikverständnis zu charakterisieren, könnte man einen berühmten Ausspruch des österreichischen Schriftstellers Hugo von Hofmannsthal bemühen, der sinngemäß so lautet: „Man muß die Tiefe verstecken. Wo? An der Oberfläche.“ Mancinis Musik ist meist sehr einschmeichelnd und unwiderstehlich gefällig, in einer allerdings höchst geistreichen Weise.

Er war darin ein Meister der kultivierten musikalischen Verführung, außerdem Bonvivant und Gentleman der alten Schule, der gutes Essen, feinen Wein und elegante Kleidung liebte. Das zeigt sich gewissermaßen auch in seiner Musik. Ihre typischen Ingredienzen sind moderner, ästhetischer Romantizismus, frischer Charme, zurückhaltende Noblesse, Sophistication, Eleganz und ein ironisch frecher Humor, der aber nie aggressiv wirkt. Mancini war vor allem von Swing, Jazz, Lateinamerikanischer Musik und der verfeinerten Klangkultur der französischen Impressionisten (Debussy, Ravel) beeinflusst. Sein Sinn für feinste Klangnuancen und ungewöhnliche Instrumentierungen, verbunden mit einem Gespür für elegante melodische Linien, machten ihn zu einem herausragenden Filmkomponisten. Für seine besten Kompositionen hielt er selbst das elegische Titelthema aus dem Audrey-Hepburn-Film Zwei auf gleichem Weg (1967, Regie: Stanley Donen) und seine Oscar-gekrönte Musik zu dem Blake-Edwards-Film Victor/Victoria (1982).

Filmografie (Auswahl)

  • 1953: Gefahr aus dem Weltall (It came from outer space)
  • 1954: Die Glenn Miller Story (The Glenn Miller story)
  • 1954: Der Schrecken vom Amazonas (Creature from the black lagoon)
  • 1954: Über den Todespaß (The far country)
  • 1955: Abbott und Costello als Mumienräuber (Abbott and Costello meet the mummy)
  • 1955: Metaluna IV antwortet nicht (This island earth)
  • 1957: Kapitän Seekrank (Barnacle Bill)
  • 1958: Im Zeichen des Bösen (Touch of evil)
  • 1959: Unternehmen Petticoat (Operation Petticoat)
  • 1961: Frühstück bei Tiffany (Breakfast at Tiffanys)''
  • 1961: Junggeselle im Paradies (Bachelor in Paradise)
  • 1962: Hatari! (Hatari!)
  • 1962: Der letzte Zug (Experiment in terror)
  • 1962: Mr. Hobbs macht Ferien (Mr. Hobbs takes a vacation)
  • 1962: Die Tage des Weines und der Rosen (Days of wine and roses)
  • 1963: Charade (Charade)
  • 1963: Der rosarote Panther (The pink panther)
  • 1964: Ein Goldfisch an der Leine (Mans favorite sport?)''
  • 1964: Ein Schuß im Dunkeln (A shot in the dark)
  • 1964: Die Frau seines Herzens (Dear Heart)
  • 1964: Der Tod eines Killers (The killers)
  • 1965: Das große Rennen rund um die Welt (The great race)
  • 1966: Arabeske (Arabesque)
  • 1966: Was hast du denn im Krieg gemacht, Pappi? (What Did You Do in the War, Daddy?)
  • 1967: Warte, bis es dunkel ist (Wait until dark)
  • 1967: Zwei auf gleichem Weg (Two for the road)
  • 1968: Der Partyschreck (The party)
  • 1969: Gaily, Gaily (Gaily, Gaily)
  • 1970: Herrscher der Insel (The Hawaiians)
  • 1971: Der unheimliche Besucher (The night visitor)
  • 1975: Der rosarote Panther kehrt zurück (The return of the pink panther)
  • 1975: Tollkühne Flieger (The Great Waldo Pepper)
  • 1976: Inspektor Clouseau, der „beste“ Mann bei Interpol (The pink panther strikes again)
  • 1976: Trans-Amerika-Express (Silver streak)
  • 1978: Inspector Clouseau – Der irre Flic mit dem heißen Blick (Revenge of the pink panther)
  • 1978: Die Schlemmer-Orgie (Who is killing the great chefs of Europe?)
  • 1978: Hausbesuche (House Calls)
  • 1979: Zehn – Die Traumfrau (10)
  • 1981: Condorman (Condorman)
  • 1981: S.O.B. – Hollywoods letzter Heuler (S.O.B.)
  • 1982: Der rosarote Panther wird gejagt (Trail of the pink panther)
  • 1982: Victor/Victoria (Victor/Victoria)
  • 1983: Die Dornenvögel (The thorn birds, Fernseh-Miniserie)
  • 1983: Ein Opa kommt selten allein (Better Late Than Never)
  • 1983: Der Fluch des rosaroten Panthers (Curse of the pink panther)
  • 1983: Frauen waren sein Hobby (The man who loved women)
  • 1983–1988: Hotel (Fernsehserie) (Hotel)
  • 1984: Harry & Sohn (Harry & Son)
  • 1985: Lifeforce – Die tödliche Bedrohung (Lifeforce)
  • 1985: Santa Claus (Santa Claus: The movie)
  • 1986: Basil, der große Mäusedetektiv (The great mouse detective)
  • 1986: That’s Life! So ist das Leben (That’s Life!)
  • 1987: Blind Date – Verabredung mit einer Unbekannten (Blind date)
  • 1988: Sunset – Dämmerung in Hollywood (Sunset)
  • 1989: Skin Deep – Männer haben’s auch nicht leicht (Skin deep)
  • 1991: Dinner für Sechs – Woodstock meets Wallstreet (Married to it)
  • 1991: Switch – Die Frau im Manne (Switch)
  • 1992: Tom & Jerry – Der Film (Tom & Jerry – The Movie)
  • 1993: Der Sohn des rosaroten Panthers (Son of the pink panther)
  • 1995: Waterworld

Auszeichnungen

  • 1955: Oscar-Nominierung (Musical) für Die Glenn Miller Story mit Joseph Gershenson
  • 1962: Oscar Nominierung (Song) für Bachelor in Paradise
  • 1962: Oscar (Song) für Moon River aus Frühstück bei Tiffany gesungen von Audrey Hepburn
  • 1962: Oscar (Filmmusik) für Frühstück bei Tiffany
  • 1963: Oscar (Song) für Die Tage des Weines und der Rosen
  • 1964: Oscar-Nominierung (Song) für Dear Heart
  • 1965: Oscar-Nominierung (Filmmusik) für Der rosarote Panther (1963)
  • 1966: Oscar-Nominierung (Song) für Das große Rennen rund um die Welt
  • 1971: Oscar-Nominierung (Song) für Darling Lili mit Johnny Mercer
  • 1971: Oscar-Nominierung (Filmmusik) für I Girasoli
  • 1972: Oscar-Nominierung (Song) für Sometimes a Great Notion
  • 1977: Oscar-Nominierung (Song) für Inspektor Clouseau – Der beste Mann bei Interpol
  • 1980: Oscar-Nominierung (Filmmusik) für 10 (Film)
  • 1980: Oscar-Nominierung (Song) für 10 (Film)
  • 1983: Oscar (Song Adaption) für Victor/Victoria
  • 1987: Oscar-Nominierung (Song) für That's Life!
  • 20 Grammys

Medien

  • A Warm Shade of Ivory, RCA Victor LSP-3757
  • Big Latin Band, RCA Victor LSP-4049
  • Big Screen-Little Screen, RCA Victor LSP-4630
  • Brass, Ivory & Strings (with Doc Severinsen), RCA APL1-0098
  • Brass on Ivory, RCA Victor LSP-3756
  • Concert Sound of Henry Mancini, RCA Victor LSP-2897
  • Country Gentleman, RCA APD1-0270 (Quadraphonic)
  • Dear Heart and Other Songs, RCA Victor LSP-2990
  • Debut Conducting the Philadelphia Orchestra, RCA Victor LSP-3106
  • Hangin’ Out, RCA CPL1-0672
  • Mancini ’67, RCA Victor LSP-3694
  • Mancini’s Angels, RCA CPL1-2290
  • Mancini Country, RCA Victor LSP-3668
  • Mancini Plays Mancini, RCA Camden CAS-2158
  • Mr. Lucky Goes Latin, RCA Victor LSP-2360
  • Music from the TV Series „The Mancini Generation“, RCA Victor LSP-4689
  • Our Man in Hollywood, RCA Victor LSP-2604
  • Pure Gold, RCA Victor LSP-3667
  • Six Hours Past Sunset, RCA Victor LSP-4239
  • The Best Of Henry Mancini, CD, Camden-BMG 74321 476762
  • The Best of Mancini, RCA Victor LSP-2693
  • The Best of, Vol. 3, RCA Victor LSP-3347
  • The Blues & the Beat, RCA Victor LSP-2147
  • The Hollywood Musicals (with Johnny Mathis), Columbia FC 40372
  • The Latin Sound of Henry Mancini, RCA Victor LSP-3356
  • The Legendary Henry Mancini, BMG Australia 3 CD set
  • The Mancini Touch, RCA Victor LSP 2101
  • The Pink Panther Meets Speedy Gonzales, Koch Schwann CD
  • The Theme Scene, RCA AQLI-3052
  • Theme Scene, RCA Victor LSP-3052
  • Theme music from Z & Other Film Music, RCA Victor LSP-4350
  • The Versatile Henry Mancini, Liberty LRP 3121
  • Uniquely Mancini, RCA Victor LSP-2692

Soundtrack-Alben (Auswahl, CD und LP)

  • Music from Peter Gunn, RCA Victor LSP 1956
  • More music from Peter Gunn, RCA Victor LSP 2040
  • Music from Mr. Lucky, RCA Victor LSP 2198
  • Bachelor in paradise (Junggeselle im Paradies), Film Score Monthly FSMCD vol. 7 Nr. 18
  • Breakfast at Tiffany's (Frühstück bei Tiffany), RCA Victor LSP-2362
  • Mr. Hobbs takes a vacation, Intrada special collection vol. 11
  • Experiment in Terror, RCA Victor LSP-2442
  • Hatari!, RCA Victor LSP-2559
  • Charade, RCA Victor LSP-2755
  • The Pink Panther (Der rosarote Panther), RCA Victor LSP 2795
  • The Great Race (Das große Rennen rund um die Welt), RCA Victor LSP-3402
  • Arabesque (Arabeske), RCA Victor LSP-3623
  • What Did You Do in the War, Daddy?, RCA Victor LSP-3648
  • Two for the Road, RCA Victor LSP-3802
  • Gunn, RCA Victor LSP-3840
  • The Party, RCA Victor LSP-3997
  • Me, Natalie, Columbia OS 3350
  • Visions of Eight, RCA Victor ABL1-0231
  • The Great Waldo Pepper, MCA 2085
  • Darling Lili, RCA LSPX 1000
  • Gaily Gaily, UAS 5202
  • The Glass Menagerie (Die Glasmenagerie), MCA MCAD 6222
  • The Great Mouse Detective, Varèse Sarabande VSD 5359
  • The Hawaiians (Herrscher der Insel), UAS 5210
  • Lifeforce, BSXCD 8844
  • The Molly Maguires, Bay Cities BCD 3029
  • Oklahoma Crude, RCA APL1 0271
  • The Party (Der Partyschreck), RCA BVCP 1030
  • The Pink Panther strikes again (Die Rückkehr des rosaroten Panthers), UA-LA 694
  • Revenge of the Pink Panther (Inspector Clouseau – Der irre Flic mit dem heißen Blick), EMI 791113-2
  • Santa Claus – The Movie, EMI SJ 17177
  • Silver Streak (Trans-Amerika-Express), Intrada special collection vol. 5
  • Sometimes a great notion, Decca DL 79185
  • Son of the Pink Panther (Der Sohn des rosaroten Panthers), Milan 21-16461-2
  • Sunflower, SLC SLCS 7035
  • The thief who came to dinner (Webster ist nicht zu fassen), WB BS 2700
  • The Thorn Birds (Die Dornenvögel), Varèse Sarabande 30206 65642 8
  • Tom and Jerry – The Movie, MCA MCD 10721
  • Touch of evil (Im Zeichen des Bösen), Movie Sound MSCD 401
  • Victor/Victoria, GNP Crescendo GNPD 8038
  • W.C. Fields and me, MCA 2092
  • Who is killing the great chefs of Europe, Epic SE 35692

Literatur

  • Henry Mancini: Sounds And Scores: a practical guide to professional orchestration. (Buch über Orchestrierung populärer Musik 1962), Alfred Publishing Company, 1999, ISBN 978-0-89898-667-9.
  • Henry Mancini: Did they mention the music?. (Autobiografie 1989), Cooper Square Press, 2002, ISBN 978-0-8154-1175-8.
  • Tony Thomas: Filmmusik. Heyne, 1995.
  • Matthias Büdinger: An interview with Henry Mancini. in: Soundtrack. vol. 7, No. 26, 1988.
  • Matthias Büdinger: Henry Mancini. in: Soundtrack. vol. 13, No. 50, 1994.
  • Matthias Büdinger: Henry Mancini remembered. in: Soundtrack. vol. 13, No. 51.
  • Matthias Büdinger: Whistling Away The Dark. in: Film Score Monthly. # 45, p. 7.
  • Matthias Büdinger: Henry Mancini 1924–1994. in: Film Score Monthly. # 46/47, p. 5.
  • Matthias Büdinger: Feeling Fancy Free, in: Film Score Monthly vol. 10, No. 2.
  • Royal S. Brown: Overtones and undertones – reading film music, 1994.

Filmporträt

  • Music by: Henry Mancini (Film von Jörg Bundschuh, Kick Film, WDR 1993)

Weblinks

  • Henry Mancini.com
  • The Henry Mancini Institute (engl.)
  • Tonträger in der Soundtrackcollector-Datenbank

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 02. April 2013, 04:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: LeoVisurgis, Torrolone, Horst Gräbner, Lómelinde, Sly37, Density, Kleiner Tümmler, Sebbot, Graphikus, Priwo, Bvo66, Wissling, Oberlaender, Cologinux, Wikizen, Si! SWamP, Schnatzel, Spuk968, PeterPan24, DerHexer, Trustable, Pelz, Invisigoth67, Rubblesby, Bergfalke2, Ennimate, Erdbeerquetscher, Enst38, Merlissimo, Csop, Frank Behnsen, AN, GraceKelly, Gentile, Basstscho, Eigentlich, Vernher, César, WerstenerJung, Don Magnifico, J.-H. Janßen, Cine-Andi, Abeltiu, Rdb, Aktionsbot, Scooter, Herr Fuchs, 08-15-Bot, Sophie-Marceau-Fan, Its only rock and roll, Gledhill, Jan B, Darev, Ephraim33, Matthias Kupfer, Concept1, Afn, Interwiki de, MarkusHagenlocher, Adobar, FordPrefect42, Peter200, Boboiser, Robodoc, Karl-Henner, Clemensfranz, RedBot, Akeuk, Andreas S., EricS, MisterMad, Mikenolte, Salmi, Media lib, Jaques, Rybak, FlaBot, Tobe man, Triebtäter, Stefan Kühn, Frommbold, Wittkowsky, Mathias Schindler, Herb solo, Arbol01, Katharina, Fab, Manny, Robby4711. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Henry Mancini

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der rosarote Panther
Komödie FSK 6
Regie: Shawn Levy
Der rosarote Panther Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Steve Martin, Kevin Kline, Beyoncé Knowles, Jean Reno, Emily Mortimer, Jason Statham, Henry Czerny, Kristin Chenoweth, Roger Rees, William Abadie, Clive Owen, Henri Garcin
Waterworld
Science-Fiction FSK 12
Regie: Kevin Costner, Kevin Reynolds
Waterworld Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Kevin Costner, Tina Majorino, Jeanne Tripplehorn, Dennis Hopper, Michael Jeter, Jack Black, Kim Coates, Sean Whalen, Robert LaSardo, Rick Aviles, Leonardo Cimino
Der Sohn des rosaroten Panthers
Komödie FSK 12
Regie: Blake Edwards
Der Sohn des rosaroten Panthers Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Roberto Benigni, Herbert Lom, Claudia Cardinale, Shabana Azmi, Debrah Farentino, Jennifer Edwards, Robert Davi, Mark Schneider, Mike Starr, Kenny Spalding, Anton Rodgers, Burt Kwouk, Nadim Sawalha

Regie: Phil Roman
Tom & Jerry – Der Film Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Richard Kind, Dana Hill, Anndi McAfee, Charlotte Rae, Tony Jay, Ed Gilbert, Rip Taylor, Howard Morris, Henry Gibson
FSK 6
Regie: Arthur Hiller
Dinner für Sechs – Woodstock meets Wallstreet Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Beau Bridges, Stockard Channing, Robert Sean Leonard, Mary Stuart Masterson, Cybill Shepherd, Ron Silver, Don Francks, Donna Vivino, Jimmy Shea, Nathaniel Moreau, Diane D'Aquila, Chris Wiggins, Paul Gross, Gerry Bamman, Djanet Sears
Switch – Die Frau im Manne
FSK 12
Regie: Blake Edwards
Switch – Die Frau im Manne Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Ellen Barkin, Jimmy Smits, JoBeth Williams, Lorraine Bracco, Tony Roberts, Perry King, Bruce Payne, Lysette Anthony, Victoria Mahoney, Basil Hoffman, Catherine Keener
FSK 16
Regie: Blake Edwards
Skin Deep – Männer haben’s auch nicht leicht Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: John Ritter, Vincent Gardenia, Alyson Reed, Julianne Phillips, Chelsea Field, Denise Crosby, Nina Foch, Peter Donat, Joel Brooks, Raye Hollit, Don Gordon, Bryan Genesse, Michael Kidd
Sunset – Dämmerung in Hollywood
FSK 12
Regie: Blake Edwards
Sunset – Dämmerung in Hollywood Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Bruce Willis, James Garner, Malcolm McDowell, Mariel Hemingway, Kathleen Quinlan, Jennifer Edwards, Patricia Hodge, Richard Bradford, M. Emmet Walsh, Joe Dallesandro, Dermot Mulroney, Andreas Katsulas
Blind Date – Verabredung mit einer Unbekannten
FSK 12
Regie: Blake Edwards
Blind Date – Verabredung mit einer Unbekannten Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Kim Basinger, Bruce Willis, John Larroquette, William Daniels, George Coe, Mark Blum, Phil Hartman, Stephanie Faracy, Alice Hirson
Basil, der große Mäusedetektiv
Trickfilm FSK 6
Regie: John Musker
Basil, der große Mäusedetektiv Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Vincent Price, Barrie Ingham, Val Bettin, Susanne Pollatschek, Candy Candido, Diana Chesney, Eve Brenner, Alan Young, Laurie Main, Basil Rathbone, Harry Wüstenhagen, Friedrich Schoenfelder, Edgar Ott, Antje Primel, Helmut Krauss, Hannelore Schüler, Sigrid Lagemann

Regie: Blake Edwards
That's Life! So ist das Leben Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Jack Lemmon, Julie Andrews, Jennifer Edwards, Chris Lemmon, Emma Walton, Felicia Farr, Robert Knepper, Robert Loggia
Lifeforce – Die tödliche Bedrohung
FSK 16
Regie: Tobe Hooper
Lifeforce – Die tödliche Bedrohung Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Steve Railsback, Peter Firth, Frank Finlay, Mathilda May, Patrick Stewart, Michael Gothard, Nicholas Ball, Aubrey Morris, Nancy Paul, John Hallam, John Keegan, Chris Jagger, Bill Malin
Santa Claus
FSK 0
Regie: Jeannot Szwarc
Santa Claus Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: David Huddleston, Judy Cornwell, Dudley Moore, Christian Fitzpatrick, Carrie Kei Heim, John Lithgow
FSK 6
Regie: Paul Newman
Harry & Sohn Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Paul Newman, Robby Benson, Ellen Barkin, Wilford Brimley, Judith Ivey, Ossie Davis, Morgan Freeman, Joanne Woodward, Katherine Borowitz, Maury Chaykin, Michael Brockman, Cathy Cahill, Robert Goodman, Tom Nowicki, Claudia Robinson

Regie: Bryan Forbes
Ein Opa kommt selten allein Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: David Niven, Art Carney, Maggie Smith, Catherine Hicks, Lionel Jeffries, Melissa Prophet, Kimberley Partridge, George Hilsdon
Die Dornenvögel

Regie: Daryl Duke
Die Dornenvögel Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Richard Chamberlain, Rachel Ward, Barbara Stanwyck, Christopher Plummer, Jean Simmons, Richard Kiley, Ken Howard, Piper Laurie, Earl Holliman, Mare Winningham, Bryan Brown, Philip Anglim, John Friedrich, Stephen W. Burns, Brett Cullen, Dwier Brown, Sydney Penny
Der Fluch des rosaroten Panthers
Krimi FSK 6
Regie: Blake Edwards
Der Fluch des rosaroten Panthers Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Ted Wass, David Niven, Robert Wagner, Herbert Lom, Capucine, Joanna Lumley, Robert Loggia, Harvey Korman, Burt Kwouk, Roger Moore
Frauen waren sein Hobby
FSK 12
Regie: Blake Edwards
Frauen waren sein Hobby Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Burt Reynolds, Julie Andrews, Kim Basinger, Marilu Henner, Cynthia Sikes, Jennifer Edwards, Sela Ward, Ellen Bauer, Denise Crosby, Barry Corbin, Shelly Manne, Don Menza, Jimmy Rowles, Andrew Simpkins, Regis Philbin
Der rosarote Panther wird gejagt
FSK 12
Regie: Blake Edwards
Der rosarote Panther wird gejagt Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Peter Sellers, David Niven, Herbert Lom, Richard Mulligan, Joanna Lumley, Capucine, Burt Kwouk
Victor/Victoria
FSK 12
Regie: Blake Edwards
Victor/Victoria Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Julie Andrews, James Garner, Robert Preston, Lesley Ann Warren, Alex Karras, John Rhys-Davies
Condorman
FSK 6
Regie: Charles Jarrott
Condorman Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Michael Crawford, Oliver Reed, Barbara Carrera, James Hampton, Jean-Pierre Kalfon, Dana Elcar, Vernon Dobtcheff, Robert Arden
Komödie FSK 16
Regie: Blake Edwards
Zehn – Die Traumfrau Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Dudley Moore, Julie Andrews, Bo Derek, Sam J. Jones, Robert Webber, Brian Dennehy, Dee Wallace, John Hancock
FSK 12
Regie: Blake Edwards
Inspector Clouseau – Der irre Flic mit dem heißen Blick Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Peter Sellers, Herbert Lom, Dyan Cannon, Burt Kwouk, Robert Webber, Robert Loggia, Tony Beckley, John A. Tinn, Ferdy Mayne, Douglas Wilmer, Paul Stewart, Alfie Bass, Sue Lloyd
Die Schlemmer-Orgie
schwarze Komödie FSK 12
Regie: Ted Kotcheff
Die Schlemmer-Orgie Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: George Segal, Jacqueline Bisset, Robert Morley, Jean-Pierre Cassel, Philippe Noiret, Jean Rochefort, Madge Ryan, Peter Sallis, Gigi Proietti, Stefano Satta Flores, Frank Windsor, John Le Mesurier
Hausbesuche
FSK 12
Regie: Howard Zieff
Hausbesuche Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Walter Matthau, Glenda Jackson, Art Carney, Richard Benjamin, Candice Azzara, Dick O’Neill, Thayer David, Gordon Jump
Krimi FSK 12
Regie: Blake Edwards
Inspektor Clouseau, der „beste“ Mann bei Interpol Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Peter Sellers, Herbert Lom, Lesley-Anne Down, Burt Kwouk, Colin Blakely, Geoffrey Bayldon, Deep Roy, Omar Sharif
Trans-Amerika-Express
Actionfilm FSK 12
Regie: Arthur Hiller
Trans-Amerika-Express Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Gene Wilder, Jill Clayburgh, Richard Pryor, Lucille Benson, Patrick McGoohan, Ned Beatty, Richard Kiel, Ray Walston, Stefan Gierasch, Scatman Crothers, Clifton James, Fred Willard
Der rosarote Panther kehrt zurück
Komödie FSK 12
Regie: Blake Edwards
Der rosarote Panther kehrt zurück Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Peter Sellers, Christopher Plummer, Herbert Lom, Catherine Schell, Burt Kwouk
Tollkühne Flieger
FSK 12
Regie: George Roy Hill
Tollkühne Flieger Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Robert Redford, Bo Svenson, Bo Brundin, Susan Sarandon, Geoffrey Lewis, Edward Herrmann, Phil Bruns, Roderick Cook, Kelly Jean Peters, Margot Kidder
Dokumentarfilm FSK 6
Regie: Mai Zetterling, John Schlesinger, Michael Pfleghar, Arthur Penn, Juri Oserow, Claude Lelouch, Kon Ichikawa, Miloš Forman, Jim Clark
München 1972 – 8 berühmte Regisseure sehen die Spiele der XX. Olympiade Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Horrorfilm
Regie: László Benedek
Der unheimliche Besucher Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Max von Sydow, Trevor Howard, Liv Ullmann, Per Oscarsson, Rupert Davies, Andrew Keir, Jim Kennedy, Arthur Hewlett, Hanne Bork, Gretchen Franklin, Bjørn Watt-Boolsen, Lotte Freddie, Erik Kühnau
FSK 12
Regie: Tom Gries
Herrscher der Insel Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Charlton Heston, Tina Chen, Geraldine Chaplin, Makoto Iwamatsu, John Phillip Law, Alec McCowen, Don Knight, Miko Mayama, Virginia Ann Lee, Chris Robinson, Naomi Stevens, Keye Luke, Khigh Dhiegh, Mary Munday, Harry Townes
FSK 16
Regie: Norman Jewison
Gaily, Gaily Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Beau Bridges, Melina Mercouri, Brian Keith, George Kennedy, Hume Cronyn, Margot Kidder, Roy Poole, Wilfrid Hyde-White, Melodie Johnson
Der Partyschreck
Komödie FSK 6
Regie: Blake Edwards
Der Partyschreck Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Peter Sellers, Claudine Longet, Marge Champion, Al Checco, Denny Miller, Buddy Lester, Herbert Ellis, Steve Franken
Warte, bis es dunkel ist
Thriller FSK 18
Regie: Terence Young
Warte, bis es dunkel ist Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Audrey Hepburn, Alan Arkin, Richard Crenna, Efrem Zimbalist Jr., Jack Weston, Samantha Jones, Julie Herrod
Zwei auf gleichem Weg
Liebesfilm FSK 12
Regie: Stanley Donen
Zwei auf gleichem Weg Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Audrey Hepburn, Albert Finney, Eleanor Bron, William Daniels, Gabrielle Middleton, Claude Dauphin, Nadia Gray, Georges Descrières, Jacqueline Bisset, Judy Cornwell, Irène Hilda, Dominique Joos, Olga Georges-Picot
Arabeske
Literaturverfilmung FSK 12
Regie: Stanley Donen
Arabeske Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Gregory Peck, Sophia Loren, Alan Badel, Kieron Moore, Carl Duering, John Merivale, Duncan Lamont, George Coulouris
Was hast Du denn im Krieg gemacht, Pappi?
FSK 12
Regie: Blake Edwards
Was hast Du denn im Krieg gemacht, Pappi? Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: James Coburn, Dick Shawn, Sergio Fantoni, Giovanna Ralli, Aldo Ray, Harry Morgan, Carroll O'Connor, Vito Scotti
Das große Rennen rund um die Welt
Musikfilm FSK 12
Regie: Blake Edwards
Das große Rennen rund um die Welt Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Jack Lemmon, Tony Curtis, Natalie Wood, Peter Falk, Keenan Wynn, Arthur O’Connell, Vivian Vance, Marvin Kaplan, Dorothy Provine, Larry Storch, Hal Smith, Denver Pyle, Ross Martin, George Macready

Regie: Friz Freleng
Der rosarote Schmierfink Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Ein Schuß im Dunkeln
Komödie FSK 12
Regie: Blake Edwards
Ein Schuß im Dunkeln Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Peter Sellers, Elke Sommer, George Sanders, Herbert Lom, Tracy Reed, Graham Stark, Moira Redmond, Vanda Godsell, André Maranne, Burt Kwouk
Krimi FSK 16
Regie: Don Siegel
Der Tod eines Killers Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Lee Marvin, Angie Dickinson, John Cassavetes, Ronald Reagan, Clu Gulager, Claude Akins, Norman Fell

Regie: Delbert Mann
Die Frau seines Herzens Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Glenn Ford, Geraldine Page, Angela Lansbury, Michael Anderson Jr., Joanna Crawford, Barbara Nichols, Patricia Barry, Neva Patterson, Charles Drake, Mary Wickes, Alice Pearce, Ruth McDevitt
Ein Goldfisch an der Leine
Komödie FSK 12
Regie: Howard Hawks
Ein Goldfisch an der Leine Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Rock Hudson, Paula Prentiss, Maria Perschy, John McGiver, Charlene Holt, Roscoe Karns, James Westerfield, Norman Alden, Forrest Lewis, Regis Toomey, Tyler McVey, Kathie Browne
Charade
FSK 12
Regie: Stanley Donen
Charade Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Cary Grant, Audrey Hepburn, Walter Matthau, James Coburn, George Kennedy, Dominique Minot, Ned Glass, Jacques Marin
Der rosarote Panther
FSK 12
Regie: Blake Edwards
Der rosarote Panther Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: David Niven, Peter Sellers, Robert Wagner, Capucine, Claudia Cardinale, Brenda De Banzie, Colin Gordon, John Le Mesurier
Der letzte Zug
FSK 16
Regie: Blake Edwards
Der letzte Zug Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Glenn Ford, Lee Remick, Stefanie Powers, Ross Martin, Roy Poole, Ned Glass, Anita Loo, Patricia Huston
Mr. Hobbs macht Ferien
FSK 6
Regie: Henry Koster
Mr. Hobbs macht Ferien Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: James Stewart, Maureen O'Hara, Fabian, Lauri Peters, John Saxon, John McGiver, Reginald Gardiner, Michael Burns, Minerva Urecal, Valerie Varda, Josh Peine, Lili Gentle, Natalie Trundy, Richard Collier
FSK 16
Regie: Blake Edwards
Die Tage des Weines und der Rosen Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Jack Lemmon, Lee Remick, Charles Bickford, Jack Klugman, Alan Hewitt, Tom Palmer, Debbie Megowan, Maxine Stuart, Jack Albertson
Hatari!
Abenteuer FSK 12
Regie: Howard Hawks
Hatari! Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: John Wayne, Eberhard Krüger, Elsa Martinelli, Red Buttons, Gérard Blain, Bruce Cabot, Michèle Girardon, Valentin de Vargas, Eduard Franz
FSK 12
Regie: Robert Mulligan
Ein charmanter Hochstapler Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Tony Curtis, Karl Malden, Edmond O’Brien, Arthur O’Connell, Gary Merrill, Joan Blackman, Raymond Massey, Robert Middleton, Jeanette Nolan, Sue Ane Langdon, Larry Gates, Mike Kellin, Frank Gorshin, Cindi Wood, Dick Sargent, Robert Crawford Jr., Doodles Weaver
Frühstück bei Tiffany
Tragikomödie FSK 16
Regie: Blake Edwards
Frühstück bei Tiffany Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Audrey Hepburn, George Peppard, Patricia Neal, Buddy Ebsen, Martin Balsam, Mickey Rooney, José Luis de Vilallonga
FSK 16
Regie: Jack Arnold
Junggeselle im Paradies Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Bob Hope, Lana Turner, Janis Paige, Paula Prentiss, Virginia Grey, Don Porter, Agnes Moorehead, John McGiver, Reta Shaw
Unternehmen Petticoat
Kriegsfilm FSK 6
Regie: Blake Edwards
Unternehmen Petticoat Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Cary Grant, Tony Curtis, Joan O’Brien, Dina Merrill, Gene Evans
Im Zeichen des Bösen
Thriller FSK 18
Regie: Orson Welles
Im Zeichen des Bösen Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Charlton Heston, Janet Leigh, Orson Welles, Joseph Calleia, Akim Tamiroff, Joanna Moore, Ray Collins, Dennis Weaver, Mort Mills, Marlene Dietrich, Zsa Zsa Gabor, Joseph Cotten, Mercedes McCambridge, Valentin de Vargas, Keenan Wynn
FSK 6
Regie: Charles Frend
Kapitän Seekrank Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Alec Guinness, Irene Brown, Maurice Denham, Percy Herbert, Victor Maddern, Allan Cuthbertson, Harold Goodwin, Richard Wattis, Lionel Jeffries, George Rose, Lloyd Lamble, Harry Locke, Jackie Collins, Eric Pohlmann, Joan Hickson, Charles Cullum, Miles Malleson
Science-Fiction FSK 12
Regie: Joseph M. Newman
Metaluna IV antwortet nicht Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Jeff Morrow, Faith Domergue, Rex Reason, Lance Fuller, Douglas Spencer, Russell Johnson
Der Schrecken vom Amazonas
Horrorfilm FSK 12
Regie: Jack Arnold
Der Schrecken vom Amazonas Userwertung:

Produktionsjahr: 1954
Schauspieler/innen: Antonio Moreno, Richard Denning, Richard Carlson, Ricou Browning, Julie Adams, Nestor Paiva, Whit Bissell
Über den Todespaß
Western FSK 12
Regie: Anthony Mann
Über den Todespaß Userwertung:

Produktionsjahr: 1954
Schauspieler/innen: James Stewart, Ruth Roman, Corinne Calvet, Walter Brennan, John McIntire, Jay C. Flippen, Harry Morgan, Steve Brody
Die Glenn Miller Story
Biographie FSK 6
Regie: Anthony Mann
Die Glenn Miller Story Userwertung:

Produktionsjahr: 1953
Schauspieler/innen: James Stewart, June Allyson, Harry Morgan, Charles Drake, George Tobias, Barton MacLane, Sig Ruman

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!