Komponist/in

Heinz Funk

* 18.05.1915 - Hennef (Sieg)
† 27.03.2013

Über Heinz Funk

Heinz Funk

Heinz Funk (* 18. Mai 1915 in Hennef (Sieg); † 27. März 2013) war ein deutscher Filmkomponist.[1]

Leben und Karriere

Funk studierte an der Städtischen Musikschule in Trossingen Akkordeon-Lehrer, Komposition und Harmonielehre, besuchte dann die Musikschule in Hamburg. Der ausgebildete Tonmeister war Deutscher Akkordeon-Meister, gründete das "Deutsche Akkordeon Meisterorchester" und absolvierte ein Kompositions-Studium bei Walter Girnatis.

Funk wurde von Jürgen Roland zum Film geholt und machte sich vor allem in den 1960er Jahren einen Namen als Komponist zahlreicher Musiken für Spielfilme, Kulturfilme, Fernsehsendungen und Werbespots. Er ist Gründer und Teilhaber des Studio Funk mit Filialen in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und Düsseldorf für die Musikproduktion für AV-Medien aller Art.

Filmografie (Auswahl)

  • 1960: Stahlnetz: E 605 (1. Teil) (Fernsehfilm)
  • 1960: Stahlnetz: E 605 (2. Teil) (Fernsehfilm)
  • 1960: Die Bande des Schreckens
  • 1960/61: Der grüne Bogenschütze
  • 1961: Die toten Augen von London
  • 1961: Gestatten, mein Name ist Cox (Fernsehserie)
  • 1961: Stahlnetz: In der Nacht zum Dienstag (Fernsehfilm)
  • 1962: Stahlnetz: In jeder Stadt (Fernsehfilm)
  • 1963: Hafenpolizei (Fernsehserie) - Regie: John Olden, mit Josef Dahmen
  • 1965: Polizeifunk ruft (Fernsehserie) - Regie: Hermann Leitner, mit Josef Dahmen, Karl-Heinz Hess
  • 1966: Die Gentlemen bitten zur Kasse (Fernsehserie) - Regie: John Olden, mit Horst Tappert, Hans Cossy, Günther Neutze
  • 1968: Wegen Reichtum geschlossen
  • 1968: Otto und die nackte Welle - Regie: Günther Siegmund, mit Otto Lüthje

Einzelnachweise

  1. Traueranzeige zu Heinz Funk im Hamburger Abendblatt

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 13:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Ittoqqortoormiit, Schelmentraum, Trockennasenaffe, Sebbot, APPERbot, Hödel, Louis Wu, LeoVisurgis, César, Ben Nevis, Boboiser, Robodoc, Peter200, Rybak, Janericloebe. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Heinz Funk

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Claus Peter Witt, John Olden
Die Gentlemen bitten zur Kasse Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Horst Tappert, Hans Cossy, Günther Neutze, Karl-Heinz Hess, Hans Reiser, Rolf Nagel, Wolfgang Weiser, Harry Engel, Wolfram Schaerf, Günther Tabor, Wolfried Lier, Franz Mosthav, Kurt Conradi, Horst Beck, Paul Edwin Roth, Kai Fischer, Grit Boettcher
Der grüne Bogenschütze
Krimi FSK 12
Regie: Jürgen Roland
Der grüne Bogenschütze Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Klausjürgen Wussow, Karin Dor, Gert Fröbe, Eddi Arent, Harry Wüstenhagen, Wolfgang Völz, Heinz Weiss, Stanislav Ledinek, Hans Epskamp, Georg Lehn, Edith Teichmann, Hela Gruel, Charles Palent, Helga Feddersen, Karl-Heinz Peters, Sigrid von Richthofen, Hans Ganswind
Die toten Augen von London
Krimi FSK 12
Regie: Alfred Vohrer
Die toten Augen von London Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Karin Baal, Dieter Borsche, Wolfgang Lukschy, Klaus Kinski, Eddi Arent, Harry Wüstenhagen, Ady Berber, Bobby Todd, Rudolf Fenner, Ann Savo, Ida Ehre, Hans Paetsch, Franz Schafheitlin, Fritz Schröder-Jahn, Walter Ladengast, Günter Jerschke
Die Bande des Schreckens
FSK 12
Regie: Harald Reinl
Die Bande des Schreckens Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Karin Dor, Fritz Rasp, Elisabeth Flickenschildt, Dieter Eppler, Ulrich Beiger, Karin Kernke, Ernst Fritz Fürbringer, Eddi Arent, Karl Georg Saebisch, Alf Marholm, Günther Hauer, Otto Collin, Josef Dahmen, Klaas Akkermann, Karl-Heinz Peters, Werner Hedmann

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!