Komponist/in

Heino Gaze

* 20.02.1908 - Halle (Saale)
† 24.10.1967 Berlin

Über Heino Gaze

Heino Gaze

Heino Gaze (* 20. Februar 1908 in Halle (Saale); † 24. Oktober 1967 in Berlin) war ein deutscher Komponist und Textdichter.

Leben

Heino Gaze (gesprochen: Gaaze) studierte nach dem Abitur in den zwanziger und dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts in Halle Rechtswissenschaft. Wie sein Vater, der in Halle nicht nur Anwalt war, sondern auch Präsident der dortigen Philharmonie und Operettenkomponist, war Gaze gespalten zwischen „solider“ Juraausbildung und dem Hang zur „leichten Muse“.

Sein Studium finanzierte er sich zunächst mit Einkünften als Klavierspieler in Bars. Er legte 1936 das Große juristische Staatsexamen ab und wurde danach als Rechtsanwalt zugelassen. Gaze war als Assessor tätig und arbeitete zuletzt als Syndikus und Leiter der Personalabteilung eines Hüttenwerkes. Nebenher komponierte er und hatte 1943 einen ersten großen Erfolg mit dem Lied Laternchen, Laternchen, zu dem er auch den Text verfasst hatte.

Nach Kriegsende wechselte er endgültig den Beruf und übernahm 1945 die musikalische Leitung des Kabaretts der Komiker in Berlin, die er jedoch schon 1949 wieder abgab. Er fungierte zu dieser Zeit dort auch als Hauskomponist. In den fünfziger und sechziger Jahren arbeitete Gaze freischaffend und wurde durch zahlreiche Schlager bekannt, die ihn auch zum Spitzenreiter in puncto GEMA-Einnahmen machten. Wie andere Komponisten gründete Gaze auch einen eigenen Musikverlag Takt und Ton.

Für Kalkutta liegt am Ganges (1960), gesungen von Vico Torriani, erhielt Gaze eine Goldene Schallplatte, ebenso im selben Jahr für das von Willy Millowitsch gesungene Stimmungslied Schnaps, das war sein letztes Wort. Bully Buhlan war ein bekannter Interpret von Gazes Liedern (Hab’n se nich ne Braut für mich, Ich hab’ mich so an Dich gewöhnt). Daneben hat er für rund 40 Filme die Musik beigesteuert. 1962 entdeckte Gaze Drafi Deutscher für das Showgeschäft.

Seine bekanntesten Schlager: "Opapa (in ganz Europa)" 1948, "Schnürlregen (Da-domm, da-dimm)" 1949, La-Le-Lu (1950), "Mit 'nem Kuss vor der Haustür fing's an" (1951), Habn Sie nicht 'ne Braut für mich'' (1951), Ich hab mich so an dich gewöhnt (1951), "Sonntagnacht auf der Reeperbahn" (1951), Egon (1952), "Heimweh nach dir" (1952), "Ein Musikus, ein Musikus" (1952), "Dreh dich noch einmal um" (1952), "Schau in meine Augen" (1952), "Sei lieb zu mir" (1953), "Das kleine Liebeskarussell" (1953), "Angelika" (1953), "Die Mädchen mit dem treuen Blick" (1954), Die Bar von Jonny Miller (1955), "Die Gipsy-Band" (1955), Aber nachts in der Bar (1958), Kalkutta liegt am Ganges (1960), Schnaps, das war sein letztes Wort (1960), Berliner Polka (1961), Shake Hands (1964).

Heino Gazes Schlager sind vielfach arrangiert und interpretiert worden, aber auch im Remix erschienen, wie etwa La-Le-Lu. 1993 und 2003 wurde der Klassiker neu aufgelegt und auch von der deutschen Pop-Rock-Band Pur gesungen. Gleichwohl verbindet man mit seinen Liedern ganz besondere Interpreten, wie etwa Evelyn Künneke (Egon) oder Heinz Rühmann (La-Le-Lu). Gazes Berlin-Polka zählt zu den beliebtesten Schlagern, die diese Stadt zum Thema haben. Auch heute noch ist Gazes Musik präsent. Das zeigte die Revue Berlin kommt wieder, die am 1. Juni 1945 mit Brigitte Mira Premiere hatte. Unter Mithilfe von Sonja Gaze, der Witwe des Komponisten, kam sie anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins im August 1987 auf dem Bahnhofsgelände Westkreuz unter der Regie von Johannes Felsenstein zur Wiederaufführung.

Filmografie

  • 1951: Es geht nicht ohne Gisela
  • 1952: Heimweh nach dir
  • 1952: Pension Schöller
  • 1952: Cuba Cabana / Und wenn's auch Sünde war
  • 1953: Pünktchen und Anton
  • 1953: Der keusche Josef
  • 1953: Heute nacht passiert's
  • 1953: Damenwahl
  • 1953: Hollandmädel
  • 1954: Geld aus der Luft
  • 1955: Der Himmel ist nie ausverkauft
  • 1955: Wunschkonzert
  • 1955: Ein Herz voll Musik
  • 1955: Wenn der Vater mit dem Sohne
  • 1955: Schwedenmädel (Sommarflickan)
  • 1956: Musikparade
  • 1957: Viktor und Viktoria
  • 1957: Der müde Theodor
  • 1957: Witwer mit fünf Töchtern
  • 1957: Wenn Frauen schwindeln
  • 1957: Unter Palmen am blauen Meer
  • 1958: Grabenplatz 17
  • 1958: Vater, Mutter und neun Kinder
  • 1958: Kanaillen
  • 1958: Scala - total verrückt
  • 1959: Drillinge an Bord
  • 1959: So angelt man keinen Mann
  • 1960: Das kunstseidene Mädchen
  • 1961: Ein Stern fällt vom Himmel
  • 1961: Ach Egon!
  • 1962: Schneewittchen und die sieben Gaukler
  • 1962: Kohlhiesels Töchter
  • 1963: Ferien wie noch nie

Weblinks

  • Noten von Oh, Mister Crosby!, in Bunte Noten, Capriccio-Musikverlag, Berlin 1948

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 05. Februar 2012, 15:02 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Wentorfreinbek, Sebbot, Domspatz, Wowo2008, Krauterer, Mps, Budelmütze, Paulae, Darev, HaSee, Septembermorgen, Gabriel von Eisenstein, Melly42, Pelz, Konrad Lackerbeck, Zwobot, Sme, UliR, Johannes Ries, Kristjan, Henriette Fiebig, Katharina, Srbauer, 217, SonjaKilchberg. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Heino Gaze

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Kohlhiesels Töchter
FSK 6
Regie: Axel von Ambesser
Kohlhiesels Töchter Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Liselotte Pulver, Helmut Schmid, Dietmar Schönherr, Peter Vogel, Heinrich Gretler, Renate Kasché, Franz-Otto Krüger, Adeline Wagner, Gudrun Genest
Schneewittchen und die sieben Gaukler
Komödie FSK 6
Regie: Kurt Hoffmann
Schneewittchen und die sieben Gaukler Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Caterina Valente, Walter Giller, Ernst Waldow, Rudolf Rhomberg, Günther Schramm, Georg Thomalla, Gaston Palmer, Otto Storr, Aladar Hudi, Helmut Brasch, Peter W. Staub, Zarli Carigiet, Henry Vahl, Klaus Havenstein, Albert Pulmann, Inigo Gallo, Selma Urfer
Ach Egon!
FSK 12
Regie: Wolfgang Schleif
Ach Egon! Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Heinz Erhardt, Corny Collins, Adrian Hoven, Grethe Weiser, Gunther Philipp, Ruth Stephan, Hans Richter, Rudolf Vogel, Peter Steffen
Drillinge an Bord
Komödie FSK 6
Regie: Hans Müller
Drillinge an Bord Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Heinz Erhardt, Trude Herr, Peter Carsten, Ann Smyrner, Paul Dahlke, Günter Pfitzmann, Billy Mo, Ingrid van Bergen, Günter Jerschke, Günther Ungeheuer, Paul Westermeier, Ralf Wolter, Paul Kuhn, Kathrin Ackermann
Vater, Mutter und neun Kinder
Komödie FSK 12
Regie: Erich Engels
Vater, Mutter und neun Kinder Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Heinz Erhardt, Camilla Spira, Corny Collins, Maria Sebaldt, Erik Schumann, Willy Millowitsch, Pero Alexander, Elke Aberle, Renate Küster, Gaby Steffan, Monika Ahrens, Margitta Scherr, Ernst Reinhold, Thomas Braut, Harald Martens, Reiner Brönneke, Franz Schafheitlin
FSK 12
Regie: Géza von Cziffra
Der müde Theodor Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Heinz Erhardt, Loni Heuser, Karin Baal, Peter Weck, Renate Ewert, Horst Beck, Albert Rueprecht, Kurt Großkurth, Werner Finck, Wolfgang Heyer, Franz-Otto Krüger, Wolfgang Müller, Wolfgang Neuss, Joseph Offenbach, Elfie Pertramer, Hubert von Meyerinck, Ralf Wolter
Unter Palmen am blauen Meer
FSK 12
Regie: Hans Deppe
Unter Palmen am blauen Meer Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Bibi Johns, Giulia Rubini, Harald Juhnke, Teddy Reno, Horst Uhse, Käthe Itter, Peter Cornehlsen, Michael Lengauer, Horst Kraft, Lil Dagover, Charles Regnier, Helmut Zacharias, Heidemarie Theobald
FSK 16
Regie: Karl Anton
Viktor und Viktoria Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Johanna von Koczian, Georg Thomalla, Johannes Heesters, Annie Cordy, Boy Gobert, Carola Höhn, Werner Finck, Franz-Otto Krüger, Kurt Pratsch-Kaufmann, Gerd Frickhöffer, Stanislav Ledinek, Waltraut Runze, Kurt Vespermann, Henry Lorenzen, Wolfgang Gruner, Ralf Wolter, Hilla Hofer
FSK 16
Regie: Paul Martin
Wenn Frauen schwindeln Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Bibi Johns, Erik Schumann, Fita Benkhoff, Boy Gobert, Peer Schmidt, Gustav Knuth, Friedel Hensch, Ursula Borsodi, Hubert von Meyerinck, Kurt Pratsch-Kaufmann, Fred Bertelmann, Urssa Garena, Harry Hardt, Siegfried Dornbusch, Alexa von Porembsky
Witwer mit fünf Töchtern
Komödie FSK 12
Regie: Erich Engels
Witwer mit fünf Töchtern Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Heinz Erhardt, Susanne Cramer, Helmuth Lohner, Lotte Rausch, Christine Kaufmann, Angelika Voelkner, Vera Tschechowa, Elke Aberle, Iván Petrovich, Michl Lang, Peter Vogel, Alexander Ebermayer von Richthofen, Marina Ried, Carsta Löck, Lotte Brackebusch, Maly Delschaft, Nora Minor

Regie: Géza von Cziffra
Musikparade Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Peter Alexander, Bibi Johns, Georg Thomalla, Ruth Stephan, Else Reval, Chariklia Baxevanos, Peter Hinnen, Franz-Otto Krüger, Helga Predell, Alexa von Porembsky, Christiane Maybach, Bruno W. Pantel
Ein Herz voll Musik
FSK 12
Regie: Robert A. Stemmle
Ein Herz voll Musik Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Vico Torriani, Fita Benkhoff, Ina Halley, Ruth Stephan, Wolfgang Wahl, Boy Gobert, Rudolf Vogel, Paul Bildt, Erika Köth, Eva Faber, Horst Faber
Wenn der Vater mit dem Sohne

Regie: Hans Quest
Wenn der Vater mit dem Sohne Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Oliver Grimm, Waltraut Haas, Robert Freitag, Sybil Werden, Fita Benkhoff, Carl-Heinz Schroth, Pero Alexander, Herbert Kiper, Hans Schwarz Jr., Rudolf Schündler, Heidi Becker, Arnim Dahl
Pünktchen und Anton
Kinder-/Jugendfilm FSK 6
Regie: Thomas Engel
Pünktchen und Anton Userwertung:

Produktionsjahr: 1953
Schauspieler/innen: Sabine Eggerth, Peter Feldt, Hertha Feiler, Paul Klinger, Heidemarie Hatheyer, Annie Rosar, Jane Tilden, Hans Putz, Hugo Gottschlich, Maria Eis, Greta Schröder
FSK 16
Regie: Georg Jacoby
Pension Schöller Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Paul Henckels, Joachim Brennecke, Eva-Ingeborg Scholz, Ludwig Schmitz, Camilla Spira, Rolf Kutschera, Rudolf Platte, Fita Benkhoff, Wolfgang Neuss, Edith Schollwer, Peter Mosbacher, Bruno Fritz

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!