Komponist/in

Hans Oliva-Hagen

* 14.04.1922 - Berlin
† 30.11.1991

Über Hans Oliva-Hagen

Hans Oliva-Hagen

Hans Hagen (* 14. April 1922 in Berlin-Nikolassee; † 1992) war ein Journalist, Schriftsteller und Drehbuchautor in der DDR, der unter den Pseudonymen Hans Oliva und John Ryder schrieb. Zu seinen wichtigsten Werken zählt seine Mitarbeit an den Drehbüchern zu dem DEFA-Film Karbid und Sauerampfer (1963) und dem fünfteiligen DDR-Fernsehfilm Gewissen in Aufruhr (1961).

Leben

Hans Hagen wurde als Sohn des Nationalökonomen und Bankarchivars Hermann Hagen geboren. Er besuchte ein Internat in der Schweiz, das er aber nach Abschluss der Volksschule verlassen musste.

1937 begab er sich nach Spanien und meldete sich als Freiwilliger bei den Internationalen Brigaden, die auf Seiten der republikanischen Regierung Spaniens gegen die Putschisten unter General Franco kämpften, wurde aber wegen seines jugendlichen Alters abgelehnt. Darauf hin zog er nach Frankreich, wo er in Marseille u.a. als Hafenarbeiter arbeitete. Seit 1940 lebte er wieder in Berlin und war im Widerstand gegen die Nazis aktiv. 1941 wurde er bei einer illegalen Flugblattaktion von der Polizei verhaftet und in die Strafanstalt Moabit eingesperrt. Bei einem Fluchtversuch von der Domäne Dahlem, wo er als Gefängnis-Erntehelfer eingesetzt war, wurde er erwischt und schwer misshandelt. 1945 erstürmte die Rote Armee das Gefängnis Moabit, und er wurde befreit.

Hans Hagens Vater, den die Nazis rassisch als Juden betrachteten, wurde bei der Sonderaktion gegen Juden vom 27./28. Mai 1942, eine Reaktion der Nazis auf das Attentat auf Heydrich, von Berlin in das KZ Sachsenhausen verschleppt und dort am 29. Mai 1942 ermordet.

Nach Ende des Weltkrieges lebte Hans Hagen im von der Sowjetunion verwalteten Ostteil Berlins, trat der SED bei - aus der er später wegen geäußerter Kritik ausgeschlossen wurde - und war zunächst in der Verwaltung bei Rundfunk und Presse tätig. Seit 1952 war er freiberuflicher Journalist und Schriftsteller.

Am 4. Mai 1954 heiratete er in Berlin-Prenzlauer Berg die Schauspielerin Eva-Maria Hagen. Die Ehe wurde 1959 geschieden. Die am 11. März 1955 geborene gemeinsame Tochter Catharina Nina Hagen blieb nach der Scheidung bei der Mutter.

Filmographie

  • 1955: Das Stacheltier - Folge 41: Das Haushaltswunder (Idee)
  • 1956: Dort oben, wo die Alpen glühen
  • 1957: Der Wilderer vom Silberwald
  • 1958: Im Sonderauftrag (Drehbuch mit Heinz Thiel)
  • 1960: Hohe Tannen (Köhlerliesel)
  • 1961: Gewissen in Aufruhr, TV-Roman in 5 Teilen (Drehbuch mit Günter Reisch und Hans-Joachim Kasprzik)
  • 1962: Die letzte Chance (Drehbuch)
  • 1963: Karbid und Sauerampfer (Drehbuch mit Frank Beyer)
  • 1963: Drei Kriege. 1. Tauroggen, DDR-Fernsehfilm (Drehbuch mit Roland Gräf und Norbert Büchner)
  • 1963: Der andere neben dir (Drehbuch mit Ulrich Thein und Hartwig Strobel)
  • 1964: Drei Kriege. 2. Hinter den Fronten, DDR-Fernsehfilm (Drehbuch mit Roland Gräf und Norbert Büchner)
  • 1965: Drei Kriege. 3. In Berlin, DDR-Fernsehfilm (Drehbuch mit Roland Gräf und Norbert Büchner)
  • 1966: Trick 17b, DDR-Fernsehfilm (Dramaturgie)

Bibliographie (Auszug)

  • 1953: Asphalt, Tempo, Silberpfeile (Erzählung, mit Erich Rackwitz), Berlin, Verlag Neues Leben
  • 1954: Auf die Plätze - fertig - los! (Erzählungen), Berlin, Verlag Neues Leben
  • 1957: Die Sowjetunion von A-Z (mit Erich Rackwitz)
  • 1958: Bei unseren Soldaten. Aus dem Leben der Nationalen Volksarmee (mit J. C. Schwarz), Berlin, Verlag des Ministeriums für Nationale Verteidigung

Auszeichnungen

  • 1961 Nationalpreis der DDR 1. Klasse für Kunst und Kultur (im Kollektiv für das Drehbuch zu "Gewissen in Aufruhr")

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 23. Februar 2013, 21:02 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Roxanna, Scialfa, MAY, Paulae, Allesmüller, APPERbot, Friedrichheinz, Familiennamenbearbeiter, Omerzu, Konrad Lackerbeck, PDD, Cinemental, ADwarf, Scooter, Yju, Torinberl, Ephraim33, 1000, AN, Abraham chan, König Alfons der Viertelvorzwölfte, Jpp, Grimmi59 rade, HeBB, Stefan Kühn, Leon, Srbauer, Hhdw, Alexander.stohr. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Hans Oliva-Hagen

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Hohe Tannen
FSK 6
Regie: August Rieger
Hohe Tannen Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Gerlinde Locker, Pero Alexander, Harald Dietl, Anita Gutwell, Herta Konrad, Wolf Albach-Retty, Josef Egger, Josef Krastel, Wolfgang Jansen, Renate Rohm, Andrea Klass
FSK 12
Regie: Otto Meyer
Der Wilderer vom Silberwald Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Rudolf Lenz, Anita Gutwell, Rudolf Carl, Lucie Englisch, Traute Wassler, Brigitte Antonius, Emmerich Schrenk, Fritz Muliar, Wolfgang Jansen, Harry Kratz
FSK 6
Regie: Otto Meyer
Dort oben, wo die Alpen glühen Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Rudolf Carl, Lotte Ledl, Albert Rueprecht, Erik Frey, Gerlinde Locker, Hardo Hesse, Peter Gruber, Ingmar Zeisberg

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!