Komponist/in

Hans May

* 11.07.1886 - Wien
† 31.12.1958 London

Über Hans May

Hans May

Hans May (* 11. Juli 1886 in Wien; † 31. Dezember 1958 in London; eigentlich Johannes Mayer) war ein österreichisch-deutsch-britischer Komponist. Er wurde durch seine zahlreichen Kompositionen für Filme und vor allem durch seine Schlager Ein Lied geht um die Welt und Heut’ ist der schönste Tag in meinem Leben bekannt.

Leben

Über die Familie, Kindheit und Jugendzeit des in Wien geborenen Komponisten ist nicht sehr viel bekannt. Er soll mit zehn Jahren bereits Klavierkonzerte gegeben haben. Nach der Schulzeit absolvierte er ein Studium an der Akademie für Musik und darstellende Kunst Wien. Anschließend arbeitete er als Kapellmeister und Regisseur, inszeniert Operetten und Opern und war Mitbegründer des Kabaretts „Gondel“ an dem er auch aktiv als Schauspieler auftrat.

Seine erste Arbeit im Filmbereich war im Jahre 1925, als er für den Film Ein Sommernachtstraum (Regie von Hans Neumann) für die musikalische Begleitung engagiert wurde. Im Folgenden komponierte er Filmmusiken für zahlreiche deutsche Stummfilme, so für Filme der Regisseure Georg Wilhelm Pabst und Richard Oswald. Dabei verwendete er als erster deutscher Komponist Elemente des Jazz für das Kino. Für den Regisseur Richard Eichberg schrieb May ab 1929 die Musik für all dessen Filme.

Seinen wohl größten Erfolg erreichte Hans May mit seinem Lied Ein Lied geht um die Welt aus dem gleichnamigen Film von 1933, gesungen von dem damals schon berühmten Tenor Joseph Schmidt. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten am 31. Januar 1933 verließ Hans May Deutschland, um zunächst wieder nach Österreich zurückzukehren. Im Jahr 1934 siedelte May nach London über, wo er zusammen mit dem ebenfalls geflohenen Regisseur Richard Oswald die englische Version (My Song Goes Round The World) des Erfolgsfilmes drehte.

Im Gegensatz zu vielen anderen emigrierten deutschen Künstlern schaffte es Hans May, auch in Großbritannien Fuß zu fassen. Er zeichnete für die Musik vieler Melodramen, Komödien und Historienfilmen verantwortlich, bis Mitte der 1950er Jahre entstanden mehr als 30 Filmmusiken. Ein letztes Mal kehrte Hans May für den österreichischen Film Der Kaiser und das Wäschermädel (1957, Regie: Ernst Neubach) nach Deutschland zurück, bevor er am 31. Dezember 1958 in London starb.

Werke

Filmmusik

  • 1925: Ein Sommernachtstraum
  • 1926: Als ich wiederkam
  • 1926: Dürfen wir schweigen?
  • 1926: Die dritte Eskadron
  • 1926: Wir sind vom k.u.k. Infanterie-Regiment
  • 1927: Die Liebe der Jeanne Ney
  • 1927: Der große Unbekannte
  • 1927: Der Bettler vom Kölner Dom
  • 1927: Sein größter Bluff
  • 1930: Der Greifer
  • 1930: Wien, Du Stadt der Lieder
  • 1931: Die Bräutigamswitwe
  • 1931: Der Draufgänger (Musik und musikalische Leitung)
  • 1931/1932: Der Frauendiplomat
  • 1932: Der Stolz der 3. Kompanie
  • 1932: Die unsichtbare Front
  • 1932: Es geht um alles
  • 1932: Moderne Mitgift
  • 1932: Trenck
  • 1933: Ein Lied geht um die Welt
  • 1934: Bleeke Bet
  • 1934: My Song Goes Round the World
  • 1934: Wenn du jung bist, gehört dir die Welt
  • 1936: Heut ist der schönste Tag in meinem Leben
  • 1940: Die Sterne blicken herab
  • 1940: Paradis perdu (Abel Gance)
  • 1947: Brighton Rock
  • 1953: Es begann in Moskau (Never Let Me Go)
  • 1957: Der Kaiser und das Wäschermädel
  • 1958: Ein Lied geht um die Welt (Die Joseph-Schmidt-Story)

Andere Werke

  • Der Duft, der eine schöne Frau begleitet (Erschienen 1929 bei Derby als 20cm Schellackplatte D.O.5554b)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 16:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Schelmentraum, Paulae, Anstecknadel, Friedrichheinz, SeptemberWoman, BlueCücü, Jesi, Montriveau, Sebbot, Xquenda, Brunswyk, APPERbot, Th1979, Wolfgangster, Louis Wu, Janericloebe, Ephraim33, Andrea1903, Minderbinder, Fg68at, Mautpreller, Rybak, UKGB, Ulz, Rs newhouse, To old, J.-H. Janßen, Sheimers, Boboiser, Robodoc, Raymond, Salmi, Aristeides, Ozelotenor. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Hans May

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Géza von Bolváry
Ein Lied geht um die Welt (Die Joseph-Schmidt-Story) Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Hans Reiser, Sabina Sesselmann, Ruth Stephan, Theo Lingen, Karl Lieffen, Annie Rosar, Johanna Hofer, Lotte Ledl, Susanne Korda, Max Strassberg
FSK 16
Regie: Ernst Neubach
Der Kaiser und das Wäschermädel Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Germaine Damar, Peter Weck, Grethe Weiser, Wolf Albach-Retty, Rudolf Vogel, Ernst Waldbrunn, Lotte Lang, Peter W. Staub, Oskar Sima, Oskar Wegrostek, Erik Frey
FSK 12
Regie: Delmer Daves
Es begann in Moskau Userwertung:

Produktionsjahr: 1953
Schauspieler/innen: Clark Gable, Gene Tierney, Bernard Miles, Richard Haydn, Belita, Kenneth More, Karl Stepanek, Theodore Bikel, Anna Valentina, Frederick Valk, Peter Illing, Robert Henderson, Stanley Maxted, Meinhart Maur, Alexis Chesnakov

Regie: Carol Reed
Die Sterne blicken herab Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Michael Redgrave, Margaret Lockwood, Emlyn Williams, Nancy Price, Allan Jeayes, Edward Rigby, Linden Travers, Cecil Parker, Milton Rosmer
Liebesfilm
Regie: Richard Oswald
Ein Lied geht um die Welt Userwertung:

Produktionsjahr: 1933
Schauspieler/innen: Joseph Schmidt, Viktor de Kowa, Charlotte Ander, Fritz Kampers, Carl de Vogt, Carl Auen, Edith Karin, Ida Perry
Der Stolz der 3. Kompanie
FSK 12
Regie: Fred Sauer
Der Stolz der 3. Kompanie Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Adolf Wohlbrück, Eugen Burg, Ferdinand von Alten, Josef Peterhans, Walter Steinbeck, Viktor de Kowa, Fritz Kampers, Gerhard Bienert, Rudolf Platte, Heinz Förster-Ludwig, Herbert Nußbaum, Paul Henckels, Arthur Mainzer, Trude Berliner, Ilse Korseck, Christl Mardayn
Liebesfilm FSK 12
Regie: Richard Eichberg
Der Draufgänger Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Hans Albers, Marta Eggerth, Sigurd Lohde, Gerda Maurus, Ernst Stahl-Nachbaur, Fritz Klippel, Leonard Steckel, Reinhold Bernt

Regie: Richard Eichberg
Hai-Tang. Der Weg zur Schande Userwertung:

Produktionsjahr: 1930
Schauspieler/innen: Anna May Wong, František Lederer, Georg H. Schnell, Ley On, Hugo Werner-Kahle, Hermann Blaß

Regie: Manfred Noa
Der große Unbekannte Userwertung:

Produktionsjahr: 1927
Schauspieler/innen: Jack Trevor, Andrée Lafayette, Ernst Reicher, Kurt Gerron, Nien Sön Ling, Arthur Kraußneck, John Loder, Eugen Neufeld, Evi Eva, Hugo Werner-Kahle, Siegfried Arno

Regie: Manfred Noa
Das süße Mädel Userwertung:

Produktionsjahr: 1926
Schauspieler/innen: Imogene Robertson, Nils Asther, Eugen Burg, Loo Hardy, Karl Platen, Sophie Pagay, Alex Angeb, Géza Weiss

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!