Komponist/in

Fritz Wenneis

* 30.09.1889 - Mannheim
† 04.07.1969 Garmisch-Partenkirchen

Über Fritz Wenneis

Fritz Wenneis

Fritz Wenneis (* 30. September 1889 in Mannheim; † 4. Juli 1969 in Garmisch-Partenkirchen) war ein deutscher Filmkomponist.

Der Sohn eines Bäckermeisters besuchte nach der Mittelschule ein Lehrerseminar und studierte von 1909 bis 1911 an der Akademie der Tonkunst in München. Seine Lehrer waren Felix Mottl, Hans Bußmeyer, Walter Courvoisier und Franz von Milde.

1911/12 erhielt er Gesangsunterricht durch Adolf Dippel in Frankfurt am Main. Wenneis begann seine berufliche Tätigkeit als Kapellmeister an Theaterbühnen und für die Ufa beim Stummfilm. Er wurde Leiter der Synchronabteilung bei der Tobis, daneben arbeitete er als Gesangspädagoge.

Von 1925 bis 1933 komponierte er für den Berliner Rundfunk und lehrte an der Hochschule für Musik. Mit Beginn des Tonfilmzeitalters wandte er sich der Filmkomposition zu und arbeitete seit 1933 freischaffend. Besonders oft untermalte er mit seiner Musik die Produktionen von Regisseur und Hauptdarsteller Harry Piel.

Filmografie

  • 1929: Pamir
  • 1931: Der Bergführer von Zakopane
  • 1931: Schatten der Unterwelt
  • 1931: Bobby geht los
  • 1932: Das Schiff ohne Hafen
  • 1932: Rasputin, Dämon der Frauen
  • 1932: Johnny stiehlt Europa
  • 1933: Kampf um Blond
  • 1933: Ein Unsichtbarer geht durch die Stadt
  • 1934: Die Welt ohne Maske
  • 1934: Das verlorene Tal
  • 1934: Der Herr der Welt
  • 1934: Grüß' mir die Lore noch einmal
  • 1935: Artisten
  • 1935: Der rote Reiter
  • 1935: Warum lügt Fräulein Käthe?
  • 1935: Eine Seefahrt, die ist lustig / Eine Fahrt ins Blaue
  • 1935: Was ist die Welt? (Hvad er verden?)
  • 1935: Familie Schimek
  • 1935: Königstiger
  • 1936: Befehl ist Befehl
  • 1936: Der Dschungel ruft
  • 1936: Das große Eis
  • 1937: Die verliebte Dachstube
  • 1937: Sein bester Freund
  • 1938: Menschen, Tiere, Sensationen
  • 1938: Fracht von Baltimore
  • 1938: Stärker als die Liebe
  • 1938: Der eingebildete Kranke
  • 1939: Das Recht auf Liebe
  • 1939: Der arme Millionär
  • 1939: Parkstraße 13 / Verhör um Mitternacht
  • 1939: Der halbe Weg - 33 Minuten in Grüneberg
  • 1940: Die letzte Runde
  • 1940: Verwandte sind auch Menschen
  • 1941: Heimaterde
  • 1941: Der scheinheilige Florian
  • 1944: Der kleine Muck
  • 1944: Der Wille zum Leben
  • 1949: Weiße Welt
  • 1950: Die Sterne lügen nicht
  • 1951: Der Tiger Akbar
  • 1951: Atlantische Inseln und die Welt am Mittelmeer
  • 1951: Grenzstation 58
  • 1953: Mönche, Tänzer und Soldaten
  • 1953: Gesprengte Gitter
  • 1953: Frauen, Filme, Fernsehfunk
  • 1954: Eine Frau von heute
  • 1955: Die verschwundene Stadt Dresden

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 23. November 2011, 12:11 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Sebbot, Magnus Manske, Don Magnifico, Kilessan, Konrad Lackerbeck. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Fritz Wenneis

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Kinder-/Jugendfilm FSK 6
Regie: Franz Fiedler
Der kleine Muck Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Willy Puhlmann, Christa Berndl, Franz Joseph Fiedler, Gustav Waldau, Ernst Martens, Christa Caporicci, Franz Fröhlich, Käthe Zeiler, Elise Aulinger, Viktor Gehring, Julius Frey, Hans Kraft, Heinz Burkhardt, Julius Riedmüller, Otto Puhl
FSK 6
Regie: Harry Piel
Menschen, Tiere, Sensationen Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Harry Piel, Ruth Eweler, Elisabeth Wendt, Edith Oss, Josef Karma, Egon Brosig, Willi Schur, Eduard Wenck, Eugen Rex, S.O. Schoening, Karl Platen, Michael von Newlinski

Regie: Harry Piel
Artisten Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Harry Piel, Hilde Hildebrand, Susi Lanner, Hans Junkermann, Louis Ralph, Bruno Ziener, Gustav Püttjer, Harry Hardt

Regie: Harry Piel
Die Welt ohne Maske Userwertung:

Produktionsjahr: 1934
Schauspieler/innen: Kurt Vespermann, Anni Markart, Olga Tschechowa, Rudolf Klein-Rogge, Hubert von Meyerinck, Philipp Manning

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!