Komponist/in

Eduard Artemjew

* 30.11.1937 - Nowosibirsk

Über Eduard Artemjew

Eduard Artemjew

Eduard Nikolajewitsch Artemjew (; * 30. November 1937 in Nowosibirsk), auch in der Schreibweise Edward Artemiev bekannt, ist ein russischer Komponist und Musiker im Genre der elektronischen Musik und der Filmmusik. Außerhalb Russlands hat er sich vor allem durch Soundtracks zu bekannten russischen Filmen wie Solaris, Stalker oder Der Barbier von Sibirien einen Namen gemacht.

Leben

Artemjew bekam Interesse an Synthesizern und elektronischer Musik in den 1960er Jahren, kurz nach seinem Studium der Komposition am Moskauer Konservatorium, als elektronische Musikerzeugung noch in den Anfängen war. Seine ersten Kompositionen verfasste er um 1967 mit einem der ersten Synthesizermodelle weltweit, – dem ANS-Synthesizer des sowjetischen Ingenieurs und Synthesizerpioniers Jewgeni Mursin. Hierdurch avancierte Artemjew nicht nur zum ersten Elektronik-Musiker in der damaligen Sowjetunion, sondern auch – neben Künstlern wie Klaus Schulze oder Florian Fricke – zu einem der Pioniere des Genres. Seine Bekanntheit erlangte Artemjew allen voran durch die Zusammenarbeit mit dem Filmregisseur Andrei Tarkowski Mitte der 1970er Jahre. Aus dieser Zeit stammen auch die Soundtracks zu Tarkowskis Meisterwerken Solaris, Stalker und Der Spiegel. Dabei setzte Artemjew – wie auch in seinen früheren Werken – weniger bis gar nicht auf die Melodie, sondern auf neuartige elektronische Klänge, die seiner Musik einen spezifischen, atmosphärischen Stil verliehen, der den eigenständigen, „nachdenklichen“ Charakter der Tarkowski-Filme gut ergänzte.

Seit seiner Zusammenarbeit mit Tarkowski schrieb Artemjew hauptsächlich Filmmusik, unter anderem zu Filmen von Regisseuren wie Andrei Kontschalowski und Nikita Michalkow. Einige der Soundtracks wurden auf dem russischen Plattenlabel Electroshock Records von Eduard Artemjews Sohn Artemi, ebenfalls als Elektronik-Komponist tätig, auf CD herausgegeben. In Russland wurde Eduard Artemjew für seine Filmkompositionen mehrmals ausgezeichnet, unter anderem erhielt er dreimal den Nika-Filmpreis.

Soundtracks (Auswahl)

  • 1972: Solaris (Солярис)
  • 1975: Der Spiegel (Зеркало)
  • 1976: Sklavin der Liebe (Раба любви)
  • 1979: Sibiriade (Сибириада)
  • 1979: Stalker (Сталкер)
  • 1991: Urga (Урга)
  • 1994: Die Sonne, die uns täuscht (Утомлённые солнцем)
  • 1997: Die Abenteuer des Odysseus (The Odyssey)
  • 1998: Der Barbier von Sibirien (Сибирский цирюльник)
  • 2001: So weit die Füße tragen
  • 2007: 12

Weblinks

  • Eduard Artemjew auf electroshock.ru (englisch)
  • Biografie und Fotogalerie (russisch)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 05. April 2013, 03:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: FA2010, YMS, Uranus95, Summ, Paulae, Sebbot, APPERbot, Ben Nevis, Sersou, Jesi, Hödel, Louis Wu, Gereon K., Achim Jäger, Manecke, A.Savin. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Eduard Artemjew

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Space Tourists
Dokumentarfilm
Regie: Christian Frei
Space Tourists Userwertung:

Produktionsjahr: 2009

Regie: Nikita Michalkow
12 Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Der Barbier von Sibirien
Drama FSK 12
Regie: Nikita Michalkow
Der Barbier von Sibirien Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Oleg Menschikow, Julia Ormond, Richard Harris, Alexej Petrenko, Daniel Olbrychski, Isabelle Renauld
Drama FSK 6
Regie: Nikita Michalkow
Urga Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Sibiriade
FSK 12
Regie: Andrej Kontschalowski
Sibiriade Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Stalker
Drama FSK 12
Regie: Andrei Tarkowski
Stalker Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Alexander Kaidanowski, Alissa Brunowna Freindlich, Natasha Abramowa, Anatoli Solonizyn, Nikolai Grinko
Sklavin der Liebe
FSK 12
Regie: Nikita Michalkow
Sklavin der Liebe Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Jelena Solowei, Rodion Nachapetow, Oleg Bassilaschwili, Konstantin Grigorjew, Alexander Alexandrowitsch Kaljagin, Wera Kusnezowa, Inna Uljanowa, Nikita Michalkow, Nikolai Pastuchow, Gotlib Roninson, Jewgeni Steblow, Alexander Jakowlew, Alexander Adabaschjan, Juri Bogatyrjow
Biographie FSK 12
Regie: Andrei Tarkowski
Der Spiegel Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Margarita Terechowa, Ignat Danilzew, Anatoli Solonizyn, Alla Demidowa, Nikolai Grinko, Oleg Jankowski, Filipp Jankowski, Juri Nasarow, Juri Swentikow, Larissa Tarkowskaja

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!