Komponist/in

Arno Steffen

* 28.08.1953 - Köln

Über Arno Steffen

Arno Steffen

Arno Steffen auf der politischen Demonstration „Köln stellt sich quer“ 2008 Arno Steffen (* 28. August 1953 in Köln) ist ein deutscher Musiker, Komponist und Produzent.

Leben

Steffens erste (Schüler-) Band hieß Interstellar Overdrive (1970). Es folgten Jennifer (1977) und Suiciyde Ampheta (1977/78). Daraus entstand unter anderem die Zeltinger Band (1979).

Ich kannte ihn von der Strasse. Der Zeltinger war damals immer zwangsrekrutierend unterwegs. Er hatte eine Band und wen er gut fand, der wurde gezwungen, bei ihm zu spielen. Es hieß: ‚Ab morgen spielst Du in meiner Band, sonst gibt es Ärger‘.

Nach Zeltinger spielte Steffen für Triumvirat.

1983 erschien Steffens Solo-Single Supergut, ne und das Album Schlager. Für den vormaligen Gitarristen waren diese Arbeiten ungewöhnlich, weil sie komplett mit dem Fairlight CMI entstanden, dem ersten kommerziell erhältlichen Sampler. Sie zählt zu den allerersten Nur-Sampler-Platten der Welt.

Aus diesen Sampler-Arbeiten entwickelte Steffen Kunst- und Musik-Performances unter anderem für das Goethe-Institut, Around The Globe und Westworld mit Dieter Moebius (Cluster) und Conny Plank. Es folgten Filmmusiken, u.a. für Tatort und Das Wunder von Lengede.

Mit Jürgen Klauke produzierte Steffen mehrere Köln-Sampler. Sein letztes Bandprojekt war L.S.E..

Engagement

  • Arno Steffen ist u.a. Mitglied des Bürgerkomitees alternative Ehrenbürgerschaft, das in Köln die alternative Ehrenbürgerschaft vergibt.[2]

Einzelnachweise

  1. kölninside.de
  2. Günter Demnig ist der zweite Alternative Kölner Ehrenbürger; report-k.de, 20.August 2006

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 08. Mai 2012, 12:05 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Lómelinde, Inkowik, Aka, Sir James, Geist, der stets verneint, Omerzu, Raymond, Gamsbart, Tintenherz12, Eastfrisian, Slowtiger. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Arno Steffen

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Berlin 36
FSK 0
Regie: Kaspar Heidelbach
Berlin 36 Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Karoline Herfurth, Sebastian Schmidtke, Axel Prahl, Robert Gallinowski, Thomas Thieme, Johann von Bülow, August Zirner, Maria Happel, Franz Dinda, Leon Seidel, Marita Breuer, Otto Tausig, Elena Uhlig, John Keogh, Julie Engelbrecht, Klara Manzel, Harvey Friedman

Regie: Kaspar Heidelbach
Es liegt mir auf der Zunge Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Jan Josef Liefers, Anna Loos, Justus von Dohnányi, Mira Bartuschek, Catrin Striebeck, Gustav−Peter Wöhler, Victoria Trauttmansdorff, Nadja Tiller, Anna Bertheau, Julie Engelbrecht, Henrike Fehrs, Holger Kunkel, Walter Giller
Der Untergang der Pamir
FSK 12
Regie: Kaspar Heidelbach
Der Untergang der Pamir Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Das Wunder von Lengede
FSK 12
Regie: Kaspar Heidelbach
Das Wunder von Lengede Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Heino Ferch, Nadja Uhl, Jan Josef Liefers, Heike Makatsch, Sylvester Groth, Günther Maria Halmer, Thomas Heinze, Axel Prahl, Armin Rohde, Benjamin Sadler, Jürgen Schornagel, Steffen Schroeder, Mirko Lang, Katharina Wackernagel, Gustav−Peter Wöhler, Klaus J. Behrendt, Christian Kahrmann

Regie: Kaspar Heidelbach
Verhexte Hochzeit Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Markus Knüfken, Anna Loos, Isabella Parkinson, Oscar Ortega Sánchez, Lars Gärtner, Tilo Prückner, Ercan Durmaz, Ciro de Chiara, Walter Gontermann

Regie: Stephan Wagner
Liebestod Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Henry Hübchen, Ina Weisse, Leonard Lansink, Niki Finger, Gregor Bloéb, Jochen Kolenda, Thomas Clemens, Axel Gottschick, Thomas Morris, Renate Becker, Markus Hering, Katharina Dalichau, Piet Fuchs, Gabriele Schulze

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!