Regisseur/in / Komponist/in

Alan Parker

* 14.02.1944 - Islington, London

Über Alan Parker

Alan Parker

Sir Alan William Parker (* 14. Februar 1944 in London Borough of Islington, London, Großbritannien) ist ein britischer Drehbuchautor, Autor und Regisseur.

Leben

Parker war zunächst erfolgreicher Werbefilmer. Er wurde mehrfach für den Oscar nominiert (u. a. für 12 Uhr nachts – Midnight Express) und gewann viermal den British Academy Film Award (u. a. für Bugsy Malone) sowie den „Großen Preis der Jury“ bei den Filmfestspielen von Cannes 1985 (mit Birdy). 1981 führte er Regie bei Pink Floyd The Wall, der Spielfilmadaption des erfolgreichen Rockalbums The Wall der britischen Rockgruppe Pink Floyd.

Ein Höhepunkt seines Schaffens war Angel Heart (1987) mit Mickey Rourke, Robert De Niro und Lisa Bonet in den Hauptrollen.

Einen Oscar (beste Kameraführung) erhielt der Film Mississippi Burning – Die Wurzel des Hasses (1988), mit Gene Hackman und Willem Dafoe in den Hauptrollen. Das engagierte Werk um Bürgerrechte in den Vereinigten Staaten nach Ende der Rassentrennung beruht auf einer wahren Geschichte.

Mit Die Commitments (1991), einem Film über eine junge Soulband der irischen Arbeiterklasse, zeigte Parker erneut sein Können.

Weitere Werke Parkers: die Komödie Willkommen in Wellville (1994) mit Sir Anthony Hopkins, die Verfilmung des Lloyd-Webber-Musicals Evita mit Madonna (1996), das Drama Die Asche meiner Mutter (1999) und der Thriller Das Leben des David Gale (2002).

Parker ist Gründungsmitglied der Director’s Guild of Great Britain. 1985 ehrte die Britische Akademie Parker für seine herausragenden Verdienste um das britische Kino mit dem Michael Balcon Award. Am Neujahrstag 2002 wurde Parker von der britischen Königin zum Ritter geschlagen. 2013 wurde ihm in Anerkennung seines Lebenswerkes der Ehrenpreis der British Academy of Film and Television Arts, die Academy Fellowship, zugesprochen. Parker ist außerdem seit 2005 Ehrendoktor für Kunst der Universität Sunderland.

Filmografie

  • 1974: Our Cissy
  • 1974: Footsteps
  • 1975: The Evacuees (TV)
  • 1976: Bugsy Malone
  • 1978: 12 Uhr nachts – Midnight Express (Midnight Express)
  • 1980: Fame – Der Weg zum Ruhm (Fame, Film, Fernsehserie und Titelsong)
  • 1982: Du oder beide (Shoot the Moon)
  • 1982: Pink Floyd The Wall (Pink Floyd – The Wall)
  • 1984: Birdy
  • 1987: Angel Heart
  • 1988: Mississippi Burning – Die Wurzel des Hasses (Mississippi Burning)
  • 1990: Komm und sieh das Paradies (Come See the Paradise)
  • 1991: Die Commitments (The Commitments)
  • 1994: Willkommen in Wellville (The Road to Wellville)
  • 1996: Evita
  • 1999: Die Asche meiner Mutter (Angela’s Ashes)
  • 2003: Das Leben des David Gale (The Life of David Gale)

Außerdem produzierte er zahlreiche Werbefilme.

Auszeichnungen

Alan Parker erhielt unter anderem den CineMerit Award 2004 des Filmfest München für herausragende Verdienste um die Filmkunst.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 26. März 2013, 11:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Krassdaniel, AAutsch, Wissling, Andibrunt, Freundchen, Taxi1729, Liborianer, Tobias1983, Brillie1970, Jodo, Pelz, Dancer, McGregger, Viktor82, PDD, Gaudio, Dreadn, Semper, Old Man, Septembermorgen, Florian Fuchs, A Ruprecht, Spes Rei, LuiLieschen, UKGB, EvaK, César, Jodie-Foster-Fan, Joho345, DieAlraune, AN, Bridget-Fonda-Fan, Stefan-Xp, APPER, Rosenzweig, Haeber, Ken-nedy, KokoBot, Peter200, Cwagener, AndreasPraefcke, Philipendula, Rybak, Kubrick, Kerbel, AHZ, Jimmy. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Alan Parker

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Sally Weale, Pamela Gordon, Kim Bour, Richard Dale
D-Day – Entscheidung in der Normandie Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Ian Holm, Graham McTavish

Regie: John Erman
Victoria & Albert Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Victoria Hamilton, Jonathan Firth, James Callis, Diana Rigg, Patrick Malahide, Roger Hammond, Penelope Wilton, Peter Ustinov, Delena Kidd, Timothy Carlton, John Wood, Malcolm Sinclair, Gary Raymond, Nigel Hawthorne, David Suchet, Jonathan Pryce, Crispin Bonham-Carter
Liebesfilm FSK 6
Regie: Lasse Hallström
Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Johnny Depp, Leonardo DiCaprio, Juliette Lewis, Darlene Cates, Laura Harrington, Mary Kate Schellhardt, Mary Steenburgen, Kevin Tighe, John C. Reilly, Crispin Glover

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!