Komponist/in

Adrian Frutiger

* 24.05.1928 - Unterseen bei Interlaken

Über Adrian Frutiger

Adrian Frutiger

Adrian Frutiger (* 24. Mai 1928 in Unterseen bei Interlaken) ist ein Grafikdesigner und einer der bedeutendsten Schriftgestalter des 20. Jahrhunderts. Er zählt zu den massgebenden Schöpfern der Schweizer Typografie.

Biografie

Nach einer Schriftsetzerlehre in Interlaken und einer Weiterbildung an der Kunstgewerbeschule Zürich bei Alfred Willimann und Walter Käch arbeitete Frutiger zunächst als Grafiker in Zürich. 1952 wurde er Mitarbeiter der Pariser Schriftgiesserei Deberny & Peignot, 1962 gründet Frutiger sein eigenes Grafikatelier in Arcueil bei Paris, zusammen mit Bruno Pfäffli und André Gürtler. Mehrere Jahre lehrte er nebenberuflich an der École Estienne und der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs. Seit 1992 lebt er in Bremgarten bei Bern.

Frutigers 1978 erschienenes Buch Der Mensch und seine Zeichen gilt als Standardwerk zur Zeichentheorie für die praktische grafische Anwendung, zum Beispiel für die Gestaltung eines Logos. Das Buch wurde in sieben Sprachen übersetzt und veröffentlicht.

Seine zwei bekanntesten Schriften sind die serifenlose Linear-Antiqua Univers und die für den Pariser Flughafen Charles de Gaulle entworfene Roissy, eine frühe Form der Frutiger. Daneben gestaltete Frutiger zahlreiche weitere Schriften, wie die Avenir, Centennial, Iridium, Meridien und Serifa. Seine auf Maschinenlesbarkeit optimierte OCR-B wurde 1973 zum ISO-Standard erhoben.

Seit 2003 werden Verkehrsschilder in der Schweiz mit der Schriftart ASTRA-Frutiger Standard und ASTRA-Frutiger Autobahn beschriftet.[1]

Schriftentwürfe von Adrian Frutiger

Folgende Schriften wurden von Frutiger entwickelt:

  • Apollo
  • ASTRA Frutiger Standard
  • ASTRA Frutiger Autobahn
  • Avenir
  • Avenir Next
  • Breughel LT
  • Linotype Centennial
  • Linotype Didot
  • Egyptienne F
  • Frutiger
  • Frutiger Serif
  • Frutiger Stones
  • Frutiger Symbols
  • Frutiger Next (in Zusammenarbeit mit Erik Faulhaber)
  • Glypha
  • Herculanum
  • Icone LT
  • Iridium LT
  • Meridien
  • Nami
  • OCR-B
  • Ondine
  • Pompeijana
  • President
  • Roissy
  • Serifa
  • Univers
  • Vectora
  • Versailles
  • Westside

Ehrungen und Auszeichnungen

  • 1986 erhielt er den Gutenberg-Preis der Gutenberg-Gesellschaft e. V.
  • 1987 erhielt Adrian Frutiger die Type Directors Club Medal des New York Type Directors Club
  • 2006 SOTA-AWARD für sein Lebenswerk
  • 2007 Preis Designer 2007 des Bundesamtes für Kultur der Schweizerischen Eidgenossenschaft für die Prägung der visuellen Umgebung von Millionen von Menschen

Werke (Auswahl)

  • Type, Sign, Symbol. Paralleltexte dreisprachig in Englisch, Deutsch und Französisch, ABC, Zürich 1980.
  • Ein Leben für die Schrift. Schlaefli & Maurer, 2003, ISBN 3-85884-015-7.
  • (mit Horst Heiderhoff) Der Mensch und seine Zeichen. Marixverlag, 2004, ISBN 3-937715-63-0.
  • Nachdenken über Zeichen und Schrift. Haupt, 2005, ISBN 3-258-06811-9.
  • Symbole. Geheimnisvolle Bilder-Schriften, Zeichen, Signale, Labyrinthe, Heraldik. Haupt, 2008, ISBN 3-258-07323-6.

Literatur

  • Erich Alb (Hrsg): Adrian Frutiger – Formen und Gegenformen/Forms and Counterforms. Syndor Press, 1998; Niggli: ISBN 3-7212-0440-9.
  • Anne Cuneo: Adrian Frutiger – Schriftengestalter. DVD, 2005, EAN 7611372200269, ISAN 0000-0000-D4FB-0000-F.
  • Adrian Frutiger – Der Mann von Schwarz und Weiss. DVD, Artfilm, 2005, ISBN 3-7225-0049-4, EAN 9783722500492, ISAN 0000-0001-83B9-0000-W.
  • Schweiz. Stiftung Schrift und Typographie, Heidrun Osterer, Philipp Stamm (Hrsg): Adrian Frutiger – Schriften. Das Gesamtwerk. Birkhäuser, 2008, ISBN 3-7643-8576-6.
  • Anja Bodmer und Jürg Brühlmann: Read Me – mit Adrian Frutiger durch die Welt der Zeichen und Buchstaben, Verlag Hochparterre, 2008, ISBN 978-3-909928-09-5 (Präsentation bei Spinform, pdf; 2,20 MB).

Einzelnachweise

  1. typografie.info: Schriften auf Verkehrszeichen

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 05. April 2013, 07:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Zachariah, He3nry, Horst Gräbner, Monsieurbecker, Umpfgrmbl, ChristosV, Peteremueller, Jfkjaya, Mainpage, Gustav Broennimann, Darkday, APPERbot, Howwi, Knase, Soli, Alinea, Thot 1, Hannes Röst, High Contrast, Felistoria, Sebbot, Bph, Pelz, Siehe-auch-Löscher, Jdiemer, DanWis, Taxiarchos228, Blunt., Tobias b köhler, Chatter, Hubertl, Ohoefer, Rfilms, Joli Tambour, Gepardenforellenfischer, Wolli-j, Afrank99, Fdmedia, Eryakaas, D0c, Maddin42, Rieke Hain, Hill13, Dave81, StillesGrinsen, Nanosmile, IGEL, Christoph Wagener, Aka, Jed, Christoph Neuroth, Zwobot, Skriptor, Rufinus, BK, Botteler, Xarax, Katharina, Ahoerstemeier, Stefan Kühn, Rynacher, Shug, Elian, Tschüdit, Tsor, Akl. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Adrian Frutiger

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Sennentuntschi
Horrorfilm FSK 16
Regie: Michael Steiner
Sennentuntschi Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Roxane Mesquida, Andrea Zogg, Carlos Leal, Joel Basman, Nicholas Ofczarek, Hanspeter Müller-Drossaart, Ueli Jäggi, Peter Jecklin, Daniel Rohr, Rebecca Indermaur
Dokumentarfilm
Regie: Katharina von Flotow|, Mirjam von Arx
Seed Warriors Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Sieben Mulden und eine Leiche
Dokumentarfilm
Regie: Thomas Haemmerli
Sieben Mulden und eine Leiche Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Grounding – Die letzten Tage der Swissair
FSK 12
Regie: Tobias Fueter, Michael Steiner
Grounding – Die letzten Tage der Swissair Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Hanspeter Müller-Drossaart, Gilles Tschudi, Rainer Guldener, Michael Neuenschwander, Làszló I. Kish, Katharina von Bock, Walter Hess, Pasquale Aleardi, Stefanie Japp, Enzo Scanzi, Leonardo Nigro, Hans Heinz Moser, Stefan Gubser, Lukas Schaller, Peter Jecklin
Mein Name ist Eugen
Abenteuer FSK 0
Regie: Michael Steiner
Mein Name ist Eugen Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Manuel Häberli, Janic Halioua, Dominic Hänni, Alex Niederhäuser, Beat Schlatter, Mike Müller, Patrick Frey, Sabina Schneebeli, Jürg Löw, Monika Niggeler, Stefanie Japp, Stephanie Glaser, Stefan Gubser, Max Rüdlinger, Viktor Giacobbo, Norbert Schwientek
FSK 6
Regie: Mark Schippert
The Ring Thing: Das Ding mit dem Ring Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Edward Piccin, Gwendolyn Rich, Leo Roos, Sebastian Arenas, Armin Arnold, Ralph Vogt, Jörg Reichlin, Julia Nakamoura

Regie: Thomas Hess
Alles wird gut Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Herbert Leiser, Claudia Knabenhans, Türkân Yavas, Michael Finger, Anne-Marie Kuster
Spital in Angst

Regie: Michael Steiner
Spital in Angst Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Sabina Schneebeli, Jonathan Kinsler, Stefan Gubser, Ursula Andermatt, Jürgen Brügger, Götz Burger, Stephanie Glaser, Mathias Gnädinger, Martin Rapold, Max Rüdlinger, Eva Wannenmacher
Nacht der Gaukler

Regie: Michael Steiner
Nacht der Gaukler Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Pascal Ulli, Péter Palátsik, Ingrid Sattes, Hans-Peter Ulli, Thomas Martin

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!