Einmal bitte alles

Einmal bitte alles

Regisseur: Helena Hufnagel, Schauspieler/in:
Luise Heyer
,
Jytte-Merle Böhrnsen
,
Maximilian Schafroth
,
Patrick Güldenberg
,
Sunnyi Melles
. Drehbuch: Sina Flammang, Madeleine Fricke, Helena Hufnagel

Einmal bitte alles Handlung

Isi (Luise Heyer) ist 27 Jahre alt und steckt fest: Zwischen Uni und echtem Leben. Und während alle um sie herum den nächsten Schritt schaffen und in das Berufsleben, in das ‚echte‘ Leben gehen, hat sie das Gefühl, dass ihr Leben rückwärts geht.

Gut, dass sie ihre beste Freundin, die glücklicherweise gleichzeitig ihre Mitbewohnerin ist, Lotte (Jytte-Merle Böhrnsen) hat.

Aber von heute auf morgen ändert sich alles: Lotte verliebt sich, bekommt einen richtigen Job und bevorzugt plötzlich veganen Wein. Den kann sie aber nicht lange genießen, denn sie wird auch noch schwanger!

Und Isi? Sie zieht in eine neue schmuddel-WG, zu einem erfolglosen Musiker (Maximilian Schafroth), der auf dem Sofa auf eine Karriere wartet und einen recht eigenwilligen Medizinstudenten (Patrick Güldenberg), der sich täglich selbst diagnostiziert.

Dabei will Isi doch nicht mehr und nicht weniger als alles! Erst als sie an ihrem Tiefpunkt ankommt, erkennt sie, dass sie etwas tun muss, um voran zu kommen.

Helena Hufnagel feiert mit Einmal bitte alles ihr Langfilmdebüt und ist für den Max Ophüls Preis 2017 unter anderem in der Kategorie Nachwuchsregisseurin nominiert. Ihr Werk bezeichnet sie als Coming-of-Age-Age, weil sie der Meinung ist, dass sich das Erwachsen werden auf das Ende der Zwanziger verlagert hat. Mit Ende 20 hat man schließlich mehr Druck sich ‚erwachsen‘ zu benehmen als mit 16. Manche Träume müsse man realisieren solange man jung ist – ansonsten könne es peinlich werden. Daher entsteht vermutlich die Angst der Protagonistin, dass sie alles machen müsse – bevor es zu spät ist.

Regina Singer am Freitag 30. Juni 2017 16:01 Uhr

Ihr Kommentar zum Film "Einmal bitte alles"

Hinweis: Verwenden Sie selbst geschrieben Texte und kopieren Sie keinen Text von fremden Quellen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars versichern Sie uns, dass der von Ihnen übermittelte Text nicht von anderen Webseiten oder Büchern kopiert ist und keine fremden Rechte verletzt. Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse (wird nicht veröffentlicht) an. Beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf die gezeigten Inhalte. Wir behalten uns vor, Kommentare nicht freizuschalten bzw. zu löschen wenn diese gegen geltendes Recht verstossen, beleidigend, Persönlich verletzend oder unsachlich sind. Kritiken.de haftet nicht für den Inhalt von Nutzerbeiträgen und verweist auf die Eigenverantwortung der Nutzer für ihre Beiträge.

Bitte aktivieren Sie Javascript um die Kommentarfunktion nutzen zu können


Ihre Kritik zu Einmal bitte alles
Schreiben Sie jetzt Ihre Kritik zu Einmal bitte alles
Sie müssen Angemeldet sein um Ihre Kritik zu
"Einmal bitte alles" schreiben zu können.
Anmelden
Registrieren
Profilbild
Demnächst
The Limehouse Golem

Literaturverfilmung FSK 0
Regie: Juan Carlos Medina
The Limehouse Golem Stars: Olivia Cooke, Sam Reid, Bill Nighy, Douglas...

David Lynch: The Art Life


Regie: Jon Nguyen, Rick Barnes, Olivia Neergaard-Holm
David Lynch: The Art Life Stars: David Lynch

Killer's Bodyguard


Regie: Patrick Hughes
Killer's Bodyguard Stars: Ryan Reynolds, Salma Hayek, Gary Oldman, Samuel...

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt

Tragikomödie
Regie: Arne Feldhusen
Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt Stars: Bjarne Mädel, Annika Meier, Marc Hosemann,...

The Circle

Thriller FSK 12
Regie: James Ponsoldt
The Circle Stars: Emma Watson, Ellar Coltrane, Glenne Headly,...

Rock My Heart

Abenteuer FSK 6
Regie: Hanno Olderdissen
Rock My Heart Stars: Michael Lott, Milan Peschel, Annette Frier,...

What Happened to Monday?


Regie: Tommy Wirkola
What Happened to Monday? Stars: Noomi Rapace, Willem Dafoe, Robert Wagner,...


Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!